Partido Animalista Contra el Maltrato Animal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Partido Animalista Contra el Maltrato Animal
Partei­vorsitzender Francisco Garcia Leal
General­sekretär Elisa Blanco, Marta Jimeno Antolín
Gründung 24. Februar 2003
Gründungs­ort Bilbao
Haupt­sitz Barcelona
Website www.pacma.es

Die Partido Animalista Contra el Maltrato Animal (PACMA, baskisch: Zezenketen Aurkako eta Animalien Aldeko Alderdia, ZAAAA, deutsch etwa: Partei der Tierschützer gegen Tiermissbrauch) ist eine spanische politische Partei. Sie setzt sich vor allem für Tierrechte ein, insbesondere gegen Stierkämpfe.

Die Partei wurde unter dem Namen Partido Antitaurino Contra el Maltrato Animal (Anti-Stierkampf Partei gegen Tiermissbrauch) am 24. Februar 2003 in Bilbao gegründet. Sie hat ihre Hochburgen in Katalonien und Galicien, tritt aber spanienweit an.

Wahlen[Bearbeiten]

Die Partei tritt seit 2007 regelmäßig zu Wahlen auf Provinz- und Nationalebene an. Bei der bislang letzten Parlamentswahl im November 2011 erreichte sie 102.144 Stimmen und einen Stimmanteil von 0,42 %, konnte jedoch keinen Sitz erringen. Die besten Ergebnisse auf Provinzebene waren 0,53 % bei der Wahl zur Provinzversammlung Madrids im Mai 2011 sowie 0,54 % bei der Wahl in Galicien 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Partido Animalista Contra el Maltrato Animal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien