Partij van de Toekomst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Partij van de Toekomst
Logo
Partei­führer Johan Vlemmix
Sitze in der Ersten Kammer 0
Sitze in der Zweiten Kammer 0
Sitze im Europäischen Parlament 0
www.pvdt.nl

Die Partij van de Toekomst (PvdT, Partei der Zukunft) ist eine niederländische Spaßpartei. Das Parteiprogramm basiert größtenteils auf der Forderung nach mehr Partys und mehr Spaß, unter anderem durch einen „Minister für Partys“.

Die PvdT nahm erstmals an der Niederländischen Parlamentswahl 2003 teil und erhielt 13845 Stimmen (0,14 %). Die Liste wurde von der Fernsehfigur Johan Vlemmix angeführt, einem glühenden Monarchisten und Gründer des Fanclubs von Emily Bremers, der ehemaligen Freundin von Willem-Alexander. Nummer zwei der Liste war der als Mental Theo bekannte Theo Nabuurs, unter anderem für seine Happy Hardcore-Musik bekannt. Platz 3 hatte der Unterhaltungskünstler und DJ Eric Dikeb inne.

Die Partei löste sich 2006 vorläufig auf, trat aber zu den Kommunalwahlen 2010 in Eindhoven wieder in Erscheinung. Nachdem dort erneut keine Sitze gewonnen werden konnten, kündigte Vlemmix an, „endgültig die Politik zu verlassen“. Trotzdem nahm die Partei auch 2012 wieder an der Niederländischen Parlamentswahl mit Vlemmix als Spitzenkandidat teil und erhielte 8194 Stimmen (0,09 %).

Weblinks[Bearbeiten]