Parwiz Dawudi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Parwiz Dawudi; auch Parviz Davoodi (* 1952 in Teheran) ist ein iranischer Politiker und seit dem 1. September 2005 Erster Vize-Präsident des Iran. [1]

Dawudi studierte Wirtschaftswissenschaft an der Iowa State University, seine Dissertation aus dem Jahre 1981 lautet: Money supply determination and a lagged reserve accounting system. [2]

Nach der Iranischen Revolution kehrte er in den Iran zurück und übernahm eine Professur an der Shahid-Beheshti-Universität in Teheran. Bereits unter der Regierung Alī Akbar Hāschemī Rafsandschānī hatte er eine beratende Tätigkeit im Wirtschaftsministerium, später war er Ratgeber des Justizministers Mahmud Hashemi Shahrudi, bis er in das Kabinett von Mahmoud Ahmadinedschad berufen wurde. Dawudi wurde am 27. Februar 2007 von Revolutionsführer Seyyed Ali Chamene'i in den Schlichtungsrat berufen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Parviz Davoodi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.iranfocus.com
  2. http://www.lib.iastate.edu