Pas de deux (Kurzfilm)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Pas de deux
Produktionsland Kanada
Erscheinungsjahr 1968
Länge 14 Minuten
Stab
Regie Norman McLaren
Produktion Norman McLaren
Musik Maurice Blackburn
Dobre Constantin
Kamera Jacques Fogel
Besetzung

Pas de deux ist ein kanadischer, experimenteller Kurz-Tanzfilm von Norman McLaren aus dem Jahr 1968.

Handlung[Bearbeiten]

Im Film tanzt eine Ballerina zunächst für sich allein. Später erscheint ein Tänzer und beide tanzen gemeinsam. Der Film enthält keine Dialoge.

Produktion[Bearbeiten]

Die Szenen entstanden vor schwarzem Unter- und Hintergrund, wobei die weiß gekleideten Tänzer hinterleuchtet wurden. So erscheinen beide Personen zeitweise nur als helle Umrisse.[1] Mithilfe eines optischen Printers erzeugte McLaren teilweise bis zu elf Kopien einzelner Frames.[2] Da die Tanzszenen in Zeitlupe abgespielt werden,[3] ergeben sich so Vervielfachungen und zeitweise Überlagerungen einzelner Bewegungsabläufe, wobei sich die Bewegung schwebend zu entfalten scheint.[4] Die so entstehenden Effekte lassen die Szenerie im Verlaufe des Films immer abstrakter erscheinen.[5] Die Bilder werden mit rumänischer Panflötenmusik begleitet.

Pas de deux wurde unter anderem im Oktober 1968 auf dem Chicago International Film Festival gezeigt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auf dem Phnom Penh International Film Festival gewann Pas de deux den Preis als Bester Kurzfilm und wurde auf dem Chicago International Film Festival für einen Silver Hugo in der gleichen Kategorie nominiert. Auf den Canadian Film Awards 1968 gewann Norman McLaren für Pas de deux einen Spezialpreis.

Pas de deux erhielt 1969 einen BAFTA als Bester animierter Film und gewann auf dem Melbourne International Film Festival den Grand Prix. Der Film wurde zudem 1969 für einen Oscar in der Kategorie Bester Kurzfilm nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Khalda Logan : Pas de deux – Critical Essay. people.wcsu.edu, abgerufen am 15. Januar 2014.
  2. Pas de deux auf Canadian Film Encyclopedia.
  3. George Melnyk: One Hundred Years of Canadian Cinema. University of Toronto Press, Toronto et al. 2004, S. 72.
  4. Norman McLaren auf arsenal-berlin.de
  5. Alain Dubeau: Pas de deux. In: Peter Harry Rist (Hrsg.): Guide to the Cinema(s) of Canada. Greenwood Press, Westport 2001, S. 168.