Pasadena (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pasadena
Pasadena City Hall
Pasadena City Hall
Lage im Los Angeles County
Lage im County und in Kalifornien
Basisdaten
Gründung: 1873
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

Los Angeles County

Koordinaten: 34° 9′ N, 118° 8′ W34.156111111111-118.13194444444263Koordinaten: 34° 9′ N, 118° 8′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 137.122 (Stand: 2010[1])
Bevölkerungsdichte: 2.293 Einwohner je km²
Fläche: 60,0 km² (ca. 23 mi²)
davon 59,8 km² (ca. 23 mi²) Land
Höhe: 263 m
Gliederung: 7 Distrikte
Postleitzahlen: 91101-91191
Vorwahl: +1 626
FIPS:

06-56000

GNIS-ID: 1664804
Website: www.cityofpasadena.net
Bürgermeister: Bill Bogaard (D)
San Gabriel Mountains from eastern Pasadena.jpg
Der Colorado Boulevard in Pasadena mit Blick auf die San Gabriel Mountains

Pasadena ist eine am Fuß der San Gabriel Mountains gelegene Stadt in Kalifornien.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebiet des heutigen Pasadena gehörte früher zur Mission San Gabriel (1771). Bauern aus Indiana gründeten hier 1873 eine Kolonie. Der Name Pasadena kam erstmals 1875 auf, die übliche Herkunftsableitung deutet auf ein Wort der Chippewa-Indianer, in deren Sprache Pasadena „des Tals” bedeutet – Teil des Ausdrucks „Weo-quan pa-sa-de-na“ für „Krone des Tals“. 1886 erhielt der Ort die kommunale Selbstverwaltung und die Stadtrechte. Um 1900 entwickelte sich die Stadt zu einem Urlaubsort und einem Anbaugebiet für Zitrusfrüchte. Nach 1920 wurde sie ein Vorort von Los Angeles und vergrößerte sich. Der Ort wuchs stark, als er ein Knotenpunkt der Santa-Fe-Eisenbahn wurde. 1890 fand hier die erste Rose Parade statt, die seitdem jährlich am 1. Januar (außer sonntags, dann am 2. Januar) veranstaltet wird. Die Rolle als regionales Zentrum wurde durch die Erweiterung und den Anschluss an die überörtliche Infrastruktur unterstrichen, darunter den Bau der Figueroa Street, des Pasadena Freeway, des Harbor Freeway und zuletzt der Los Angeles Metro Gold Line im Jahre 2003.

Bei der Fußball-WM 1994 wurde hier das Finale Italien gegen Brasilien im Rose Bowl Stadium vor 94.949 Zuschauern ausgetragen, es endete nach Elfmeterschießen 3:2 für Brasilien.

Institutionen[Bearbeiten]

In Pasadena befindet sich das California Institute of Technology (Caltech), zu dem das Jet Propulsion Laboratory gehört, das in Zusammenarbeit mit der NASA betrieben wird. Die Stadt ist Zentrum für die Entwicklung und Herstellung von Elektronik und Präzisionsinstrumenten.

Das Art Center College of Design (Art Center) ist eine der führenden Grafik- und Industriedesign-Schulen weltweit. Das Fuller Theological Seminary hat seinen Sitz ebenfalls in Pasadena. Das Norton Simon Museum zeigt eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Kaliforniens.

Das Hauptquartier der Theosophischen Gesellschaft in Amerika, auch Theosophische Gesellschaft Pasadena genannt, befindet sich seit 1951 hier.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Straßenverkehr[Bearbeiten]

Die historische Route 66 verlief durch Pasadena bis zu ihrer Aufhebung 1964

Öffentlicher Verkehr[Bearbeiten]

Gold Line Memorial Park Station
Metro Local im Zentrum von Old Pasadena

Pasadena ist seit Juli 2003 der nördliche Endpunkt der Golden-Line-Stadtbahn der Metro Los Angeles. Es gibt aktuell 6 Stationen dieser Linie in Pasadena: Fillmore Station, Del Mar Station und Memorial Park Station in Old Pasadena, Lake Station in der Innenstadt, sowie Allen Station und Sierra Madre Villa Station. Im Juni 2010 begannen die Arbeiten zur Verlängerung dieser Linie in die östlicher gelegenen Nachbargemeinden des San Gabriel Valley.

Daneben verkehren in Pasadena verschiedene Busunternehmen. Das Pasadena Area Rapid Transit System bedient dabei lediglich die Stadt. Daneben verkehren die Regionalbuslinien Foothill Transit, LADOT, Metro Local und Metro Rapid in Pasadena.[2]

Eisenbahn[Bearbeiten]

Von 1971 an bediente Amtrak die Stadt mit Personenzügen. Am 15. Januar 1994 wurde dieser Betrieb eingestellt und es verkehrte mit dem Southwest Chief der letzte Eisenbahnzug durch die Stadt. Der Infrastrukturbetreiber ATSF verkaufte die Strecke zwischen Los Angeles und San Bernardino über Pasadena an die LACMTA. Auf dieser Trasse verkehrt heute die Gold Line.

Luftverkehr[Bearbeiten]

Der Bob Hope Airport – auch bekannt als Burbank-Glendale-Pasadena Airport – liegt unweit von Burbank und dient als Regionalflughafen für Pasadena. Dieser ist im Eigentum und Betrieb der Burbank-Glendale-Pasadena Airport Authority. Diese ist im Besitz der drei Städte. Die meisten Verbindungen des Bob Hope Airport sind Inlandsverbindungen. Daneben sind der Flughafen Los Angeles und der Flughafen Los Angeles-Ontario zwei nicht einmal eine Stunde von Pasadena entfernte internationale Flughäfen. Daneben existieren mit dem Flughafen Long Beach und dem John Wayne Airport noch zwei kleinere Flughäfen in naher Umgebung von Pasadena.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Pasadena unterhält unter anderem Städtepartnerschaften mit Ludwigshafen am Rhein, dem finnischen Järvenpää, dem japanischen Mishima und dem armenischen Wanadsor.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pasadena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pasadena Facts and Statistics
  2. City of Pasadena: „Transit Operations“