Pasadena (Texas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pasadena
Spitzname: Strawberry Capitol
Skyline
Skyline
Lage in Texas
Harris County Pasadena.svg
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Texas
County:

Harris County

Koordinaten: 29° 41′ N, 95° 10′ W29.676111111111-95.1738888888899.1Koordinaten: 29° 41′ N, 95° 10′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 149.043 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.302,8 Einwohner je km²
Fläche: 115,3 km² (ca. 45 mi²)
davon 114,4 km² (ca. 44 mi²) Land
Höhe: 9.1 m
Postleitzahlen: 77501-77506
Vorwahl: +1 713, 281, 832
FIPS:

48-56000

GNIS-ID: 1343631
Webpräsenz: www.ci.pasadena.tx.us
Bürgermeister: Johnny Isbell

Pasadena ist eine Stadt südöstlich von Houston in Harris County, Texas in den Vereinigten Staaten. Es ist die zweitgrößte Stadt des Countys, die 15. größte des Bundesstaates und die 159. größte Stadt der USA. Sie wurde 1893 von John H. Burnett gegründet und aufgrund ihrer damaligen Vegetation, die ähnlich der in Pasadena, Kalifornien war, Pasadena genannt.

Laut der United States Census 2000 hat Pasadena 141.674 Einwohner. Es verfügt über die größte aller kommunalen Freiwilligen Feuerwehren der Vereinigten Staaten, dem Pasadena Volunteer Fire Department. Die Wirtschaft der Stadt ist eng mit dem naheliegenden Houston Ship Canal und den dazugehörigen Industriegebieten, sowie mit dem NASA Lyndon B. Johnson Space Center in der angrenzenden Clear Lake City, verbunden.

Geschichte[Bearbeiten]

Es wird vermutet, dass die ersten Einwohner des Gebietes die kannibalistischen Karankawa-Indianer waren, die damals an der gesamten amerikanischen Golfküste lebten.

Geburtsort von Texas

Pasadena befindet sich nahe dem Ort der letzten Schlacht des texanischen Unabhängigkeitskriegs, die am 21. April 1836 stattfand. Der mexikanische General Antonio López de Santa Anna wurde bei Vince's Bayou gefangen genommen. Ein Denkmal für diese Schlacht, bekannt als das San Jacinto Monument befindet sich in La Porte am Schiffskanal von Houston. Da dies der letzte Konflikt war, der zur mexikanischen Kapitulation geführt hat, ist die Gegend um Pasadena und seine Nachbarstadt Deer Park als „Geburtsort von Texas“ bekannt.

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1930 1647
1940 3436 100 %
1950 22.483 600 %
1960 58.737 200 %
1970 89.277 50 %
1980 112.560 30 %
1990 119.604 6 %
2000 141.674 20 %
2010 149.043 5 %
1930-2000,[1] 2010[2]


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Texasalmanac (PDF-Datei; 1,13 MB). Abgerufen am 4. Oktober 2012
  2. U.S. Census. Abgerufen am 16. Oktober 2012

Weblinks[Bearbeiten]