Pascal Hervé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pascal Hervé (2000)
Pascal Hervé (2000)

Pascal Hervé (* 13. Juli 1964 in Tours, Frankreich) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer. Seine Karriere begann im Jahre 1994 und endete 2001.

Hervé war ein kompletter Rennfahrer, der sowohl bei bergigem als auch flachem Terrain zurechtkam. Seine größten Erfolge feierte er bei Rundfahrten. Er konnte zahlreiche Etappen, aber auch Berg- und Punktewertungen gewinnen.

Doping[Bearbeiten]

Zum ersten Mal war Hervé in einen Doping-Fall verwickelt, als die Festina-Affäre 1998 ihren Lauf nahm. Er war damals Teil des ausgeschlossenen Teams gewesen. Während der Gerichtsverhandlung dazu gestand Hervé als letzter Angeklagter seinen Doping-Konsum.[1] Daraufhin wurde er bis Ende März 2001 gesperrt.[2] Doch schon beim Giro d’Italia desselben Jahres wurde er positiv getestet und vom Rennen ausgeschlossen.[2] Dieses Vergehen beendete gleichzeitig Hervés Karriere.

Erfolge[Bearbeiten]

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsportnews.net vom 25. Oktober 2000: Jetzt gibt auch Pascal Herve Doping zu (Version vom 31. Oktober 2007 im Internet Archive)
  2. a b spiegel.de vom 6. Juni 2001: Die Doping-Abenteuer des Pascal H.