Pascal Johansen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Pascal Johansen
Spielerinformationen
Geburtstag 28. April 1979
Geburtsort ColmarFrankreich
Größe 177 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
SR Colmar
Racing Straßburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–2001
1997–2003
2003–2005
2003–2004
2004–2005
2004–2005
2005–2008
2005–2008
2008–2010
2008–2009
2010–
Racing Straßburg B
Racing Straßburg
Olympique Marseille
Olympique Marseille B
Racing Straßburg (Leihe)
Racing Straßburg B (Leihe)
Racing Straßburg
Racing Straßburg B
FC Metz
FC Metz B
Grenoble Foot 38
57 (4)
73 (3)
46 (2)
2 (0)
31 (1)
1 (0)
71 (4)
5 (0)
44 (7)
2 (0)
15 (1)
Nationalmannschaft
2001 Frankreich U-23[1][2]
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Pascal Johansen (* 28. April 1979 in Colmar, Elsass) ist ein französischer Fußballspieler, der bei Grenoble Foot 38 unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Johansen begann seine Karriere 1997 bei Racing Straßburg. Mit den Elsässern wurde stieg man 2001 aus der ersten Liga ab, jedoch konnte man in derselben Saison Pokalsieger werden. Die Saison darauf konnte man den direkten Wiederaufstieg schaffen. 2003 ging Johansen dann zu Olympique Marseille. Dort konnte er sich jedoch nicht durchsetzen, weshalb er in der Saison 2004/05 auf Leihbasis wieder für Racing Straßburg spielte. 2005 kehrte er dann endgültig nach Straßburg zurück. 2006 stieg man ab, um im folgenden Jahr den Wiederaufstieg zu schaffen. In der Saison 2007/08 spielte man von Anfang an im Abstiegskampf, ehe man dann wieder Abstieg. Johansen verließ Straßburg daraufhin und ging zum FC Metz, welcher ebenfalls den Gang in die zweite Liga antrat. In den zwei Saisons spielte man stets um den Aufstieg mit, jedoch verpasste man den Aufstieg jeweils mehr oder weniger knapp. 2010 ging er dann zu Grenoble Foot 38. Mit diesem Klub stieg er 2011 in die dritte französische Liga, das Championnat de France National, ab. Nach dem Abstieg verließ Johansen den Klub und ist derzeit vereinslos.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nachweis 1 – Sélection Nationale Espoirs : Autriche-France – La liste des joueurs retenus (französisch), abgerufen am 30. Mai 2011
  2. Nachweis 2 – Sélections Nationales : Roumanie-France Espoirs – Les Bleuets pour la Roumanie ! (französisch), abgerufen am 30. Mai 2011