Pascal Koupaki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pascal Koupaki (* Mai 1951 in Cotonou, Dahomey) ist ein Politiker aus Benin.

Leben[Bearbeiten]

Koupaki war von September 1979 bis Dezember 1990 für die Westafrikanische Zentralbank in Dakar tätig. Von 2006 bis 2007 war er Finanzminister, von 2007 bis 2011 Minister für Entwicklung. Im Mai 2011 folgte er Adrien Houngbédji als Premierminister von Bebin. Am 11. August 2013 bildete Präsident Boni Yayi das Kabinett um, das Amt des Premierministers wurde abgeschafft, Koupaki ist im neuen Kabinett nicht mehr vertreten.[1][2] Koupaki ist Mitglied der Partei Forces Cauris pour un Bénin Emergent.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Benin president scraps PM's post in new government. In: Reuters. 12. August 2013, abgerufen am 30. Dezember 2013 (englisch).
  2. Un nouveau gouvernement, sans Premier ministre, nommé par Boni Yayi. In: Jeune afrique. 12. August 2013, abgerufen am 30. Dezember 2013 (französisch).