Paso de Cortés

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paso de Cortés
Der Paso de Cortez ist der tiefste Einschnitt rechts neben der Antenne. Der Berg links ist der Iztaccíhuatl, rechts ist der Popocatépetl

Der Paso de Cortez ist der tiefste Einschnitt rechts neben der Antenne. Der Berg links ist der Iztaccíhuatl, rechts ist der Popocatépetl

Himmelsrichtung Westen Osten
Passhöhe 3700 m
Bundesstaat México Puebla
Talorte San Pedro Nexapa San Andrés Calpan
Ausbau Wanderweg
Karte (México)
Paso de Cortés (México)
Paso de Cortés
Koordinaten 19° 5′ 12″ N, 98° 38′ 49″ W19.086666666667-98.6469444444443700Koordinaten: 19° 5′ 12″ N, 98° 38′ 49″ W

ffk

Der Paso de Cortés, auch Paso de Cortez, ist ein 3700 m hoher Pass in Mexiko, der zwischen den beiden Vulkanen Popocatépetl im Süden und Iztaccíhuatl im Norden liegt.[1]

Am 3. November 1519 überquerte Hernán Cortés nach dem Massaker von Cholula den Pass, um so in das Tal von Mexiko und nach Tenochtitlán vorzurücken, wo er auf Moctezuma II., den damaligen Herrscher der Azteken, treffen wollte.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peter Rotter:Mexico. Trekking-Reiseführer für Bergsteiger und Individualisten, Eigenverlag Rotter, 1992, Kartenbeilage 1:50.000