Pat LaFontaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pat LaFontaine Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Februar 1965
Geburtsort St. Louis, Missouri, USA
Größe 178 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1983, 1. Runde, 3. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
1982–1983 Verdun Juniors
1983–1984 Team USA
1984–1991 New York Islanders
1991–1997 Buffalo Sabres
1997–1998 New York Rangers

Pat LaFontaine (* 22. Februar 1965 in St. Louis, Missouri) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der von 1983 bis 1998 für die New York Islanders, Buffalo Sabres und New York Rangers in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Der in St. Louis, Missouri geborene und in Detroit, Michigan aufgewachsene LaFontaine entschied sich gegen eine Juniorenkarriere in einer Collage-Mannschaft und spielte in der kanadischen Nachwuchsliga. Hier spielte er eine herausragende Saison und führte sein Team, die Verdun Juniors in das Finale um den Memorial Cup.

Diese Leistung machte ihn im NHL Entry Draft 1983 zu einem der hoch gehandelten Hoffnungsträger. Hinter Brian Lawton und Sylvain Turgeon, denen keine große NHL Karriere bevorstehen sollte, wurde Lafontaine als Dritter von den New York Islanders ausgewählt, noch vor anderen Stars wie Steve Yzerman (4.), Tom Barrasso (5.) und Cam Neely (9.). Und wieder ging er nicht den üblichen Weg. Statt in die NHL zu wechseln, spielte er mit dem Nationalteam der USA und bereitete sich auf die Olympischen Spiele 1984 in Sarajevo vor. Mit 8 Punkten in sechs Spielen war Pat einer der besten Spieler des Teams, das den 7. Platz belegte.

Zur kommenden Saison ging er zu den Islanders, wo er in seiner Entwicklung nicht gehetzt wurde. Erst in seiner dritten Saison 1986/87 schaffte er den Durchbruch. Es folgten sechs Spielzeiten mit jeweils über 40 Toren, doch trotz seiner guten Leistung waren die Islanders in diesen Jahren ein wenig erfolgreiches Team. 1991 wurde Lafontaine nach Buffalo abgegeben. Dort schaffte er in der Saison 1992/93 148 Punkte. Schließlich zog er sich 1996 eine schwere Gehirnerschütterung zu. Um das Gehaltsgefüge zu senken, wurde er an die New York Rangers abgegeben. In New York erreichte er nicht mehr die Spitzenwerte wie zuvor. 1998 nahm er erneut an Olympischen Spielen teil. Nachdem er sich eine weitere schwere Gehirnerschütterung zugezogen hatte, beendete er seine Karriere.

2003 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1982/83 Verdun Juniors QMJHL 70 104 130 234 10 15 11 24 35 4
1983/84 USA Hockey International 58 56 55 111 22
1983/84 New York Islanders NHL 15 13 6 19 6 16 3 6 9 8
1984/85 New York Islanders NHL 67 19 35 54 32 9 1 2 3 4
1985/86 New York Islanders NHL 65 30 23 53 43 3 1 0 1 0
1986/87 New York Islanders NHL 80 38 32 70 70 14 5 7 12 10
1987/88 New York Islanders NHL 75 47 45 92 52 6 4 5 9 8
1988/89 New York Islanders NHL 79 45 43 88 26
1989/90 New York Islanders NHL 74 54 51 105 38 2 0 1 1 0
1990/91 New York Islanders NHL 75 41 44 85 42
1991/92 Buffalo Sabres NHL 57 46 47 93 98 7 8 3 11 4
1992/93 Buffalo Sabres NHL 84 53 95 148 63 7 2 10 12 0
1993/94 Buffalo Sabres NHL 16 5 13 18 2
1994/95 Buffalo Sabres NHL 22 12 15 27 4 5 2 2 4 2
1995/96 Buffalo Sabres NHL 76 40 51 91 36
1996/97 Buffalo Sabres NHL 13 2 6 8 4
1997/98 New York Rangers NHL 67 23 39 62 36
QMJHL gesamt 70 104 130 234 10 15 11 24 35 4
International gesamt 58 56 55 111 22
NHL gesamt 865 468 545 1013 552 69 26 36 62 36

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1984 USA Olympia 6 5 4 9 0
1987 USA Canada Cup 5 3 0 3 0
1989 USA WM 10 5 3 8 8
1991 USA Canada Cup 6 3 1 4 2
1996 USA World Cup 5 2 2 4 2
1998 USA Olympia 4 1 1 2 0
Herren gesamt 36 19 11 30 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Team-Rekorde[Bearbeiten]

  • 95 Vorlagen in einer Saison bei den Buffalo Sabres (NHL 1992/93)
  • 148 Punkte in einer Saison bei den Buffalo Sabres (NHL 1992/93)

Weblinks[Bearbeiten]