Patchday

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Patch Day)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Patchday wird ein Tag bezeichnet, an dem das Unternehmen Microsoft seine Software-Aktualisierungen (englisch Patches) veröffentlicht. Der Patchday wurde im Oktober 2003 eingeführt.[1] Zuvor war es üblich, dass ein Patch gleich nach seiner Fertigstellung und Überprüfung via Microsoft Update zur Verfügung gestellt wurde. Seither werden Patches bei Microsoft gesammelt und in der Regel jeweils erst am zweiten Dienstag eines Monats freigegeben.

Inzwischen haben auch andere Unternehmen die Strategie von Microsoft als Vorbild aufgegriffen. Seit 2005 werden zum Beispiel auch bei Oracle Patches nur noch vierteljährlich veröffentlicht. Ende 2005 schloss sich auch Adobe und im September 2010 SAP dieser Praxis an.

Begründung[Bearbeiten]

Microsoft begründet diese Änderung der Sicherheitspolitik damit, die Arbeit der Administratoren und deren Planung der Updates erleichtern zu wollen.[2] Zuvor konnten Updates zu jedem beliebigen Zeitpunkt erscheinen; mit der Einführung des Patchdays liegt stattdessen jetzt ein fixer Tag als Erscheinungszeitpunkt fest. Administratoren ermöglicht dies nun, sich diesen Tag zu reservieren, um die Updates einzuspielen.

Microsoft stellt Patches für gefährliche Sicherheitslücken auch außerhalb der Patchdays bereit, um das Gefährdungspotential gravierender Sicherheitslücken zu minimieren.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Microsoft verbessert Veröffentlichungsverfahren für Security Bulletins – Artikel bei Microsoft TechNet vom 1. Oktober 2003, aktualisiert am 15. Dezember 2009
  2. Revamping the Security Bulletin Release Process (englisch) – Artikel bei Microsoft TechNet vom 1. Oktober 2003, aktualisiert am 14. Februar 2005
  3. Außerplanmäßige Aktualisierung des Internet Explorers, Artikel bei tomshardware.de

Weblinks[Bearbeiten]