Pathognomonisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als pathognomonisch (griechisch παθογνωμονικό [σύμπτωμα] pathognomonikó [símbtoma], oder auch pathognostisch, griechisch παθογνωστικό [σύμπτωμα], pathognostikó, beides ‚das krankheitskennzeichnende [Symptom]‘) bezeichnet man in der Medizin ein Symptom, welches bereits für sich alleine genommen hinreichend für eine sichere Diagnosestellung ist, da es nur bei jeweils einer ganz bestimmten Krankheit auftritt.

Beispiele[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]