Patrice Bergeron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Patrice Bergeron Eishockeyspieler
Patrice Bergeron
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Juli 1985
Geburtsort L’Ancienne-Lorette, Québec, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #37
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 2. Runde, 45. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
2001–2003 Acadie-Bathurst Titan
seit 2003 Boston Bruins
2012 HC Lugano

Patrice Bergeron-Cleary (* 24. Juli 1985 in L’Ancienne-Lorette, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2003 bei den Boston Bruins in der National Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Karriere begann Patrice Bergeron 2001 in der kanadischen Juniorenliga QMJHL bei den Acadie-Bathurst Titan, wo er in seiner ersten Saison vier Spiele absolvierte. In seinem zweiten Jahr spielte er durchgehend für das Team und holte in 70 Spielen 73 Punkte, wodurch er die Scouts der NHL beeindrucken konnte, sodass er im NHL Entry Draft 2003 von den Boston Bruins in der zweiten Runde an Position 45 ausgewählt wurde.

Er setzte sich gleich in der Saison 2003/04 bei den Bruins durch und konnte gleich 39 Punkte erzielen. Die Bruins schieden aber schon in der ersten Runde Playoffs aus, sodass Bergeron mit dem kanadischen Nationalteam zur Weltmeisterschaft fuhr, wo sie den Titel gewannen.

Da die NHL-Saison 2004/05 wegen des Lockout ausfiel, spielte er bei den Providence Bruins, dem Farmteam von Boston in der American Hockey League. Während der Saison verließ er für kurze Zeit das Team um an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft teilzunehmen. Auch dort gewann er den Titel und konnte in sechs Spielen 13 Punkte erzielen und war damit der Topscorer des Turniers und wurde zum MVP der Junioren-WM gewählt. Bergeron gewann 2004 den WM-Titel bei den Senioren und 2005 wurde er Weltmeister bei den Junioren. Damit ist er der erste Spieler, der zuerst den Titel bei den Senioren errang und erst danach Junioren-Weltmeister wurde.

Die Saison 2005/06 verlief für sein Team nicht besonders positiv, da die Playoffs verfehlt wurden. Am Ende der Saison war der erst 20 Jahre alte Bergeron der beste Scorer seines Teams mit 73 Punkten. Er nahm nach der Saison mit Team Canada an der Weltmeisterschaft teil. Das Team belegte zwar nur Platz vier, aber Bergeron erreichte mit 14 Punkten in neun Spielen den zweiten Platz in der Scorerliste hinter Landsmann Sidney Crosby.

Zu Beginn der Saison 2006/07 wurde Patrice Bergeron zu einem der Alternativ-Kapitäne der Bruins ernannt und konnte in 77 Spielen 22 Tore erzielen und 48 weitere vorbereiten, jedoch verpassten die Bruins erneut die Playoffs.

Die Saison 2007/08 war für Bergeron bereits am 27. Oktober 2007 beendet, als er im zehnten Saisonspiel der Bruins von seinem Gegenspieler Randy Jones von den Philadelphia Flyers mit dem Kopf voran in die Bande gecheckt wurde. Bergeron erlitt einen Nasenbeinbruch und eine schwere Gehirnerschütterung, während Jones für zwei Spiele gesperrt wurde.

Für die Dauer des NHL-Lockouts in der Saison 2012/13 wurde der Kanadier im Oktober 2012 vom Schweizer Club HC Lugano verpflichtet.

2014 wurde er mit der kanadischen Nationalmannschaft Olympiasieger.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Acadie-Bathurst Titan QMJHL 4 0 1 1 0
2002/03 Acadie-Bathurst Titan QMJHL 70 23 50 73 62 11 6 9 15 6
2003/04 Boston Bruins NHL 71 16 23 39 22 7 1 3 4 0
2004/05 Providence Bruins AHL 68 21 40 61 59 16 5 7 12 4
2005/06 Boston Bruins NHL 81 31 42 73 22
2006/07 Boston Bruins NHL 77 22 48 70 26
2007/08 Boston Bruins NHL 10 3 4 7 2
2008/09 Boston Bruins NHL 64 8 31 39 16 11 0 5 5 11
2009/10 Boston Bruins NHL 73 19 33 52 28 13 4 7 11 2
2010/11 Boston Bruins NHL 80 22 35 57 26 23 6 14 20 28
2011/12 Boston Bruins NHL 81 22 42 64 20 7 0 2 2 8
2012/13 HC Lugano NLA 21 11 18 29 8
2012/13 Boston Bruins NHL 42 10 22 32 18 22 9 6 15 13
NLA gesamt 21 11 18 29 8
QMJHL gesamt 74 23 51 74 62 11 6 9 15 6
NHL gesamt 579 153 280 433 180 83 20 37 57 62

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2004 Kanada WM 9 1 0 1 4
2005 Kanada U20-WM 6 5 8 13 6
2006 Kanada WM 9 6 8 14 2
2010 Kanada Olympia 7 0 1 1 2
Junioren gesamt 6 5 8 13 6
Herren gesamt 25 7 9 16 7

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Patrice Bergeron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien