Patrice Désilets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patrice Désilets - E3 2007

Patrice Désilets (* 1974 in Saint-Jean-sur-Richelieu) ist ein kanadischer Designer von Computerspielen.

Karriere[Bearbeiten]

Patrice Désilets studierte an der Universität Montréal Filmwissenschaft und Literatur.

1998 kam er (als einer der ersten Mitarbeiter) zu Ubisoft Montréal. Sein erstes Projekt dort war Hype: The Time Quest. An diesem Titel fungierte Désilets als Lead Game Designer. Danach arbeitete er an Donald Duck: Quack Attack und der Konsolenversion von Rainbow Six 3.

Bis Ende 2003 arbeitete Patrice Désilets als Creative Director an Prince of Persia: The Sands of Time und erhielt dafür einen der Game Developers Choice Awards (Kategorie Excellence in Game Design).

2004 begann die Entwicklung des Action-Adventures Assassin's Creed, an dem er ebenfalls als Creative Director beteiligt war. Im Herbst 2007 wurde diese abgeschlossen. Im Januar 2011 erwarb THQ Patrice Desilets und drei weiter Mitarbeiter von Ubisoft Montreal. Dies führte zu einem Gerichtsstreit welches THQ den weiteren Erwerb der Mitarbeitern von Ubisoft unterbinden sollte.

Patrice Désilets lebt in Montreal.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Hype: The Time Quest
  • Disney's Donald Duck: Quack Attack
  • Rainbow Six 3
  • Prince of Persia: The Sands of Time
  • Assassin's Creed
  • Assassin's Creed II
 Commons: Patrice Désilets – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien