Patricia Medina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patricia Medina mit Ehemann Joseph Cotten (1973)

Patricia Medina (* 19. Juli 1919 in Liverpool, England; † 28. April 2012 in Los Angeles, Kalifornien[1]) war eine britische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Die Tochter eines Engländers und einer Spanierin wurde bereits während ihrer Schulzeit entdeckt und an die Elstree–Studios verpflichtet. Ihr Filmdebüt gab sie 1937 in Das Mädchen mit der Maske.

1945 ging sie nach Hollywood und war dort vornehmlich in B-Filmen und später in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen. Zu ihren bekanntesten Kinofilmen gehören Die drei Musketiere (1948) und Herr Satan persönlich (1955) von Orson Welles.

Nachdem sie seit Anfang der 1960er Jahre vornehmlich in Fernsehproduktionen auftrat, kam sie 1968 in Das Doppelleben der Sister George in einer ungewöhnlichen Rolle als Frauen-Domina zum Kinofilm zurück.

1978 zog sie sich ins Privatleben zurück.

Patricia Medina war von 1941 bis 1951 mit dem Schauspieler Richard Greene und von 1960 bis zu seinem Tod 1994 mit dem Schauspieler Joseph Cotten, mit dem sie im Film U 4000 – Panik unter dem Ozean zusammen spielte, verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1938: Mr. Satan
  • 1943: Spionagering M (They Met in the Dark)
  • 1948: Die drei Musketiere (The Three Musketeers)
  • 1950: Liebe unter schwarzen Segeln (Fortunes of Captain Blood)
  • 1952: Die schwarze Isabell (Captain Pirate)
  • 1953: Das Schiff der Verurteilten (Botany Bay)
  • 1955: Die Piraten von Tripolis (Pirates of Tripoli)
  • 1955: Herr Satan persönlich (Mr. Arkadin)
  • 1960: Bonanza (Fernsehserie)
  • 1960: Riverboat (Fernsehserie)
  • 1968: Das Doppelleben der Sister George (The Killing of Sister George)
  • 1969: U 4000 – Panik unter dem Ozean (Ido Zero Daisakusen)
  • 1975: Die Sieben vom Holzfällercamp (Timber Tramps)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Patricia Medina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Actress Patricia Medina dies at 92