Patrick Bauchau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick Bauchau (* 6. Dezember 1938 in Brüssel, Belgien) ist ein belgischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Er wurde als Sohn von Henry Bauchau, einem Schriftsteller, Psychoanalytiker und Philosophen geboren. Seine Mutter war Erzieherin und leitete einen Verlag.

Er studierte an der Universität Oxford moderne Sprachen und begann seine Karriere im französischen Nouvelle-Vague-Kino. Seit den 1960er Jahren spielte er in verschiedenen US-amerikanischen und europäischen Filmen und TV-Produktionen. In den 1970er Jahren machte er eine Schauspielpause. Seine bekanntesten Rollen waren Sydney in der Serie Pretender (1996), der weise Vampirfürst Archon in der Serie Embraced – Clan der Vampire (1996) und der James Bond-Bösewicht Scarpine in Im Angesicht des Todes (1985). 2005 hatte er einen Gastauftritt in der Krankenhausserie Dr. House.

Bauchau ist mit der französischen Schauspielerin Mijanou Bardot verheiratet, einer Schwester der Filmschauspielerin Brigitte Bardot. Seine Hobbys sind Gartenarbeit, Zimmermannsarbeit, Yoga und das Sammeln orientalischer Kunst. Er spricht Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch und ein wenig Russisch und Flämisch.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]