Patrick Brauns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick Brauns (* 3. Dezember 1955 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Autor und Journalist.

Leben[Bearbeiten]

Patrick Brauns ist aufgewachsen in Freiburg im Breisgau, München und Königstein im Taunus. Er studierte nach dem Zivildienst Romanistik, Politik- und Sprachwissenschaften an der Universität Konstanz. 1988 wurde er mit der Arbeit über politische Sprache in Frankreich Die Zeiten sind hart, aber ‚modern‘. Sprachliche Inszenierung der sozialistischen Politik in Frankreich 1983–1986 zum Dr. rer. soc. promoviert. Er ist seit 1989 als freier Autor, Journalist und PR-Texter in Konstanz tätig.

Wirken[Bearbeiten]

Seit 1992 hat er mehrere Bücher über die Bodensee-Region veröffentlicht und wurde als Reise- und Sachbuch-Autor insbesondere für die Bodensee-Region bekannt.

Im Arbeitsgebiet Alpen hat er 2002 das Buch Die Berge rufen. Alpen, Sprachen, Mythen über Bergnamen und Minderheitensprachen im Alpenraum veröffentlicht – nach wie vor die einzige populärwissenschaftliche Publikation zu diesen Themen.[1]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Der Bodensee. Kulturlandschaft zwischen Hegau und Bregenzer Wald. RV Verlag, München 1992, ISBN 3-575-22069-7.
  • Radwanderweg Bodensee. Fink-Kümmerly+Frey, Ostfildern 1995, ISBN 3-7718-0745-X.
  • Die schönsten Zoos und Tierparks. Freizeitführer. Fink-Kümmerly+Frey, Ostfildern 1996, ISBN 3-7718-0765-4.
  • Die schönsten Alpenwege. Steiger, Innsbruck 1998, ISBN 3-8965-2135-7.
  • (Co-Autor) Wolfgang Pfrommer: Natur-Wanderführer Untersee. Natur-Wanderführer zu den einzigartigen Kulturlandschaften am westlichen Bodensee. Naturerbe Verlag, Überlingen 1999, ISBN 3-931173-14-3.
  • Die Berge rufen. Alpen, Sprachen, Mythen. Verlag Huber, Frauenfeld 2002, ISBN 3-7193-1270-4 (vergriffen, nur noch beim Autor erhältlich).
  • Radtouren für Genießer. Multi Media Verlag, Wolfegg 2004, ISBN 3-927484-04-0.
  • Kirchen-Stadtplan Konstanz. Herausgegeben von der ACK Konstanz, Konstanz 2005, Neuauflage Mai 2010.
  • Bodensee. Polyglott, München 2006 (Erstausgabe 1996), ISBN 3-493-56607-7 (Karten und Pläne: Wolfgang Papp).
  • Das Bodensee ABC. Von Aach bis Zeppelin. Jan Thorbecke, Ostfildern 2007, ISBN 3-7995-0181-9.
  • (Co-Autoren) Peter Arweiler, Helmut Scham: Eine kulinarische Entdeckungsreise rund um den Bodensee. Neuer Umschau Verlag, Neustadt a. d. Weinstraße 2007, ISBN 3-86528-370-5.
  • Bodensee. Verlag Wolfgang Kunth, München 2008, ISBN 978-3-89944-336-3.
  • 1000 Tipps rund um den Bodensee. Bodensee-Tourismus Service, Konstanz 2009, aktualisierte Neuauflage 2012, ISBN 978-3-939637-10-3.
  • Bodensee – genial günstig. Bodensee-Tourismus Service, Konstanz 2010, ISBN 978-3-939637-02-8.
  • (Co-Autorin) Tanja Böttcher: Hits für Kids am Bodensee, Freizeittipps für die ganze Familie. J. Berg Verlag (Bruckmann V.), München 2010, ISBN 978-3-86246-003-8.
  • Gipfelglück. Die 50 markantesten Berge Baden-Württembergs, Silberburg-Verlag, Tübingen, 2012 (Juli), ISBN 978-3-8425-1202-3

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Die Berge rufen“, Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3. April 2003, in: perlentaucher.de