Patrick Demarchelier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Demarchelier 2005 auf der Fashion Week von New York

Patrick Demarchelier (* 21. August 1943 in Le Havre) ist ein französischer Fotograf, der besonders für sein Schaffen im Bereich der Modefotografie bekannt ist.

Kindheit, Jugend, erste Berufserfahrungen[Bearbeiten]

Patrick Demarchelier wurde 1943 nahe Paris geboren und verbrachte seine Kindheit mit seiner Mutter und vier Brüdern in der Hafenstadt Le Havre im Nordwesten Frankreichs. Zu seinem 17. Geburtstag bekam er von seinem Stiefvater seine erste Kodak-Kamera geschenkt; dies markierte den Beginn seiner Leidenschaft für die Fotografie. Er lernte, wie man Filme entwickelt und bearbeitet und fotografierte anfangs primär seine Freunde und bei festlichen Anlässen. In den 1960er Jahren zog Demarchelier nach Paris und arbeitete in verschiedenen Fotolaboren.

1975 verließ er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Paris und ging nach New York. Hier arbeitete er als freiberuflicher Fotograf und entdeckte dabei schließlich die Sparte der Modefotografie für sich. Er arbeitete in dieser Zeit unter anderem mit Fotografen wie Henri Cartier-Bresson, Terry King und Jacques Guilbert zusammen. In dieser Zeit wurden auch die Modemagazine Elle und Marie Claire auf ihn aufmerksam.

Karriere[Bearbeiten]

Demarcheliers Arbeiten haben seit den späten 1970er Jahren die Titelseiten nahezu jedes bekannten Modemagazins geziert, u. a. die der amerikanischen, britischen und französischen Vogue. Des Weiteren waren seine Fotografien in Zeitschriften wie dem Rolling Stone, der Glamour, Vanity Fair, Elle und der Newsweek bzw. auf deren Cover (englisch für Titelseite) zu sehen. Demarchelier hat in seiner Laufbahn außerdem u. a. internationale Werbekampagnen für Mode- und Schmucklabels wie Dior, Louis Vuitton, Chanel, Cartier, Yves Saint Laurent, Lacoste, Calvin Klein, Ralph Lauren, Donna Karan, Longchamp und H&M fotografiert.

Aber nicht nur für Mode, Accessoires und Schmuck, auch für andere Produkte schoss er die Bilder, die berühmt wurden: So fotografierte er 1978 beispielsweise Farrah Fawcett für ihr eigenes Shampoo, Brooke Shields 1982 für eine Kampagne ihrer Look-alike-Puppe oder Talisa Soto für ein Parfüm von Calvin Klein. Auch bewarben und bewerben seine Fotos Kosmetika u.a. von folgenden Firmen: Giorgio Armani, Gianni Versace, Ralph Lauren, L'Oréal, Elizabeth Arden, Revlon, Lancôme und Gianfranco Ferré; mitunter entstanden unter seiner Regie auch entsprechende Werbefilme.

Er arbeitete schon früh mit Supermodels wie etwa Cindy Crawford, Linda Evangelista, Christy Turlington, Nadja Auermann und Naomi Campbell zusammen. 1989 wurde Demarchelier außerdem eine besondere Ehre zuteil: Als erster nicht aus Großbritannien stammender Fotograf durfte er ein Mitglied des englischen Königshauses - Lady Diana (Diana Spencer) - offiziell porträtieren. Diese Fotos machten ihn auch außerhalb der Modeszene international berühmt.

Seit 1992 arbeitet Demarchelier eng mit dem Magazin Harper's Bazaar zusammen und hat außerdem einen Vertrag mit dem Condé-Nast-Verlag.

Er hat mehrere Bildbände auf den Markt gebracht und fotografierte auch mehrfach den berühmten Pirelli-Kalender, für den er auch ausgezeichnet wurde. Stars wie Charlize Theron oder Demi Moore stehen regelmäßig vor seiner Kamera.

Patrick Demarchelier gilt als einer der berühmtesten Mode- und Werbefotografen der Welt.

Privatleben[Bearbeiten]

Demarchelier lebt heute in New York, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Sonstiges[Bearbeiten]

Demarchelier wird in dem 2006 erschienenen Film Der Teufel trägt Prada erwähnt, als die Chefin der Vogue, Miranda Priestly (Meryl Streep), ihre neue Gehilfin Andy (Anne Hathaway) fragt: „Hat Demarchelier zugesagt?“ Andy ist vollkommen verwirrt, kennt sie sich doch nicht in der Modebranche aus. Miranda möchte nun umgehend mit ihm verbunden werden. Da Andy nicht weiß, was zu tun ist, schreitet Mirandas erste Assistentin Emily ein, ruft sein Büro an und bestätigt Miranda: "Patrick ist dran!"

Demarchelier hat außerdem einen Cameo-Auftritt in der Filmversion der Serie Sex and the City.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Patrick Demarchelier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien