Patrick Fernández Flores

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick Fernández Flores (* 26. Juli 1929 in Ganado) ist ein US-amerikanischer Geistlicher und Alterzbischof von San Antonio.

Leben[Bearbeiten]

Patrick Fernández Flores empfing am 26. Mai 1956 die Priesterweihe für das Bistum Galveston.

Papst Paul VI. ernannte ihn am 9. März 1970 zum Weihbischof in San Antonio und Titularbischof von Italica. Der Apostolische Delegat in den USA, Luigi Raimondi, spendete ihm am 5. Mai desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Francis James Furey, Erzbischof von San Antonio und John Louis Morkovsky, Koadjutorbischof von Galveston-Houston.

Am 4. April 1978 wurde er zum Bischof von El Paso ernannt und am 29. Mai desselben Jahres in das Amt eingeführt. Am 23. August 1979 wurde er zum Erzbischof von San Antonio ernannt und am 13. Oktober desselben Jahres in das Amt eingeführt. Am 29. Dezember 2004 nahm Papst Johannes Paul II. seinen altersbedingten Rücktritt an.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Sidney Matthew Metzger Bischof von El Paso
1978–1979
Raymundo Joseph Peña
Francis James Furey Erzbischof von San Antonio
1979–2004
José Horacio Gómez