Patrick Kohlmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patrick Kohlmann
Spielerinformationen
Geburtstag 25. Februar 1983
Geburtsort DortmundDeutschland
Größe 182 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend

0000–1993
1993–2002
BV Westfalia Wickede
TSC Eintracht Dortmund
Borussia Dortmund
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2007
2004–2005
2007–2008
2008–2014
2014–
Borussia Dortmund II
Borussia Dortmund
Rot-Weiß Erfurt
1. FC Union Berlin
Holstein Kiel
108 (3)
1 (0)
25 (1)
168 (3)
4 (0)
Nationalmannschaft
2003–2004 Irland U-21 5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 16. August 2014

Patrick Kohlmann (* 25. Februar 1983 in Dortmund) ist ein deutsch-irischer Fußballspieler, der bei Holstein Kiel unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Der Sohn eines deutschen Vaters und einer irischen Mutter wuchs im Dortmunder Stadtteil Wickede auf und begann dort auch beim BV Westfalia Wickede mit dem Fußballspielen. Später schloss er sich der Jugendmannschaft des TSC Eintracht Dortmund an, bevor er 1993 zu Borussia Dortmund wechselte. Beim BVB blieb Kohlmann 14 Jahre, in denen er den Sprung von der Jugend in die zweite Männermannschaft schaffte. Mit den Dortmunder Amateuren spielte er von 2002 bis 2007 in der Regionalliga Nord mit Ausnahme der Saison 2005/06, als das Team in die Oberliga Westfalen abgestiegen war.

In der Saison 2004/05 gelang Kohlmann der Aufstieg in die erste Mannschaft des Bundesligisten und er feierte im November 2004 sein Debüt in der Profimannschaft. Im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern stand er in der Anfangsformation, wurde aber aufgrund einer schweren Knieverletzung zur Halbzeit ausgewechselt. Offiziell stand Kohlmann nur in der Saison 2004/05 im Profi-Kader. Er trainierte jedoch auch danach zeitweise bei den Profis mit und saß einige Male bei Bundesligaspielen auf der Bank.

Zur Saison 2007/08 wechselte Kohlmann von Dortmund II zum Ligakonkurrenten FC Rot-Weiß Erfurt. Mit den Erfurter schaffte er in dieser Spielzeit die Qualifikation für die neugeschaffene dritte Liga, wechselte aber zum Saisonende zum Ligakonkurrenten 1. FC Union Berlin. In seinem ersten Jahr gewann er mit Union die Meisterschaft der dritten Liga und stieg in die zweite Bundesliga auf. Von da an gehörte er bei den Berlinern zur Stammformation. Nach sechs Jahren verließ der Abwehrspieler die Köpenicker im Sommer 2014 und schloss sich dem Drittligisten Holstein Kiel an, bei dem er einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016 unterschrieb.[1]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Kohlmann besitzt neben der deutschen auch die irische Staatsangehörigkeit, da seine Mutter von dort stammt.[2] Deshalb bestritt er insgesamt fünf Spiele für die irische U-21-Nationalmannschaft und gab sein Debüt am 19. August 2003 im Spiel gegen Polen.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2009 mit Union Berlin

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. holstein-kiel.de: Patrick Kohlmann neu bei Holstein Kiel, 8. Juni 2014
  2. Hibs’ Tim Clancy enjoys re-Union with childhood chum
  3. Under 21 - 2005/2006 Squad Profile