Patrick Mphephu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Häuptling Patrick Mphephu (* 1924; † 17. April 1988) war der erste Präsident des Homelands Venda.

Als die südafrikanische Regierung begann, ihre Homeland-Politik umzusetzen, wurde Mphephu als Oberster Häuptling des Stammes der Venda am 1. Juni 1971 zunächst Chief Minister zweier unzusammenhängender Territorien. Mit der Entlassung des Landes in die formelle Unabhängigkeit von Südafrika am 13. September 1979 erhielt er den Titel des Präsidenten. Als Präsident war er zugleich Vorsitzender der Venda National Party, der einzigen in Venda zugelassenen Partei.

Mphephu starb am 17. April 1988 im Alter von 64 Jahren. Seine Nachfolge trat Finanzminister Häuptling Frank N. Ravele an.