Patrick Noble

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick Noble (* um 1787 bei Willington, South Carolina; † 7. April 1840 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1838 bis 1840 Gouverneur von South Carolina.

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Das genaue Geburtsdatum von Patrick Noble ist nicht bekannt. Die Quellen gehen aber von 1787 als seinem Geburtsjahr aus. Nach der Waddel’s School in Willington besuchte er bis 1806 das College of New Jersey, die heutige Princeton University. Nach einem anschließenden Jurastudium wurde er 1809 in South Carolina als Anwalt zugelassen. Während des Krieges von 1812 war er Major der National Garde (Miliz) von South Carolina. Danach war er bei der Bank in Abbeville angestellt und Kurator der University of South Carolina, die damals noch „South Carolina College" hieß.

Politischer Aufstieg[Bearbeiten]

Zwischen 1814 und 1824 war Noble im Abgeordnetenhaus von South Carolina. In den Jahren 1817 bis 1818 war er auch Berater von Gouverneur Andrew Pickens junior. Von 1830 bis 1832 war er Vizegouverneur (Lieutenant governor) unter James Hamilton. Nach dieser Zeit kehrte von 1832 bis 1836 in das Abgeordnetenhaus zurück und wurde dessen Präsident (Speaker). Die folgenden zwei Jahre bis 1838 war er Abgeordneter im Senat von South Carolina. Im Jahr 1835 war er auch noch Regierungsbeauftragter mit dem Auftrag, den Bau einer Eisenbahn zwischen Charleston und Cincinnati, Ohio zu überwachen.

Gouverneur von South Carolina[Bearbeiten]

Im Jahr 1838 wurde er von der Demokratischen Partei zum Gouverneur vorgeschlagen und anschließend vom Abgeordnetenhaus gewählt. Seine Amtszeit begann am 10. Dezember 1838 und war überschattet von den Folgen der Wirtschaftskrise des Jahres 1837. Das führte im Oktober 1839 dazu, dass die Banken des Landes vorübergehend Bargeldauszahlungen einstellen mussten. Der Gouverneur konnte seine Amtszeit, die noch bis Dezember 1840 gelaufen wäre, nicht mehr beenden, weil er am 7. April dieses Jahres verstarb. Vizegouverneur Henagan beendete dann diese Legislaturperiode. Patrick Noble war mit Elizabeth Bonneau Pickens verheiratet. Das Paar hatte sieben Kinder.

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789-1978. Band 4. Meckler Books, Westport, CT, 1978. 4 Bände.

Weblinks[Bearbeiten]