Patrick Rohr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick Rohr (* 4. Mai 1968 in Glarus) ist ein ehemaliger Schweizer Fernsehmoderator und Leiter eines eigenen Unternehmen für Kommunikationsberatung in Zürich.

Biografie[Bearbeiten]

Patrick Rohr wurde am 4. Mai 1968 in Glarus geboren. Aufgewachsen ist er in Zermatt, Netstal und Brig. Er absolvierte das Gymnasium in Brig und studierte anschliessend sechs Semester Germanistik, Medienwissenschaften und Politikwissenschaft an der Universität Bern. Von 1992 bis 2007 arbeitete er als Redaktor und Moderator für verschiedene Sendungen des Schweizer Fernsehens. Heute leitet er eine eigene Firma für Kommunikationsberatung in Zürich. Rohr lebt mit seinem Lebenspartner in Zürich und Amsterdam. Sie hatten am 27. August 2009 geheiratet.

Journalismus[Bearbeiten]

Zum ersten Mal journalistisch tätig war er mit 14 Jahren. Er schrieb Artikel für das Jugendforum der Zeitung Glarner Nachrichten und arbeitete als Reporter für den Lokalteil.

Nachdem seine Familie 1983 wieder in den Kanton Wallis, nach Brig, umgezogen war, leitete er bis 1988 das Jugendforum der Wochenbeilage Walliser Spiegel des Walliser Boten und schrieb für den Lokalteil der Zeitung. Nebenbei moderierte er von 1985 bis 1988 die wöchentlich ausgestrahlte Hitparade und die Jugendsendung radio-aktiv des Lokalsenders Radio Matterhorn in Zermatt.

Während seines Studiums schrieb er als freier Journalist für die SonntagsZeitung, den Blick und den Walliser Boten. 1990 gehörte er zum Gründungsteam des Oberwalliser Lokalsenders Radio Rottu, wo er nach Abbruch seines Studiums zwei Jahre als Redaktor und Moderator arbeitete.

1992 wechselte er zum Tagesfernsehen TAF des Schweizer Fernsehens in Zürich, wo er zwei Jahre lang als Redaktor und Moderator arbeitete. 1994 stiess er zum Team des Informationsmagazins Schweiz aktuell, das er ab 1995 auch moderierte.

1999 löste Patrick Rohr Filippo Leutenegger in der Politsendung Arena als Moderator und Redaktionsleiter ab. Im August 2002 wurde er als Nachfolger von Röbi Koller Moderator des Gesellschaftsmagazins «Quer» des Schweizer Fernsehens. Diese Sendung moderierte er bis zu ihrer Einstellung im März 2007.

Im Februar 2007 gründete Rohr seine eigene Firma Patrick Rohr Kommunikation GmbH mit Sitz in Zürich, welche auf Kommunikationskonzepte, Medientrainings, Rhetorikkurse und journalistische Produkte spezialisiert ist.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1997: Auszeichnung als «Bester Nachwuchsmoderator im deutschsprachigen Raum» in Bremen
  • 2007: TELE-Publikumspreis als Würdigung für die langjährige Tätigkeit im Schweizer Fernsehen

Weitere berufliche Tätigkeiten[Bearbeiten]

Einmal im Monat moderiert Patrick Rohr zusammen mit Markus Somm, Chefredaktor der Basler Zeitung, die Diskussionssendung Basler Zeitung Standpunkte im Rahmen der PresseTV auf SF1.

Am Medien-Ausbildungs-Zentrum in Luzern bildet er Journalistinnen und Journalisten in Interviewtechnik aus.

Für die AIDS-Hilfe Schweiz engagiert sich Patrick Rohr in der Aktion Füreinander.

Publikationen[Bearbeiten]

  • Reden wie ein Profi: Selbstsicher auftreten – im Beruf, privat, in der Öffentlichkeit. Beobachter-Verlag, April 2008, ISBN 3-8556-9398-6.
  • So meistern Sie jedes Gespräch. Mutig und souverän argumentieren – im Beruf und privat. Beobachter-Verlag, Oktober 2009, ISBN 978-3-85569-424-2.
  • Erfolgreich präsent in den Medien – Clever kommunizieren als Unternehmen, Verein, Behörde. Beobachter-Verlag, Oktober 2011, ISBN 978-3-85569-464-8.

Weblink[Bearbeiten]