Patrik Carnbäck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Patrik Carnbäck Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Februar 1968
Geburtsort Göteborg, Schweden
Größe 183 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1988, 6. Runde, 125. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
1986–1992 Västra Frölunda
1992–1993 Fredericton Canadiens
1993 Montréal Canadiens
1993–1996 Mighty Ducks of Anaheim
1996–1997 Kölner Haie
1997–2003 Västra Frölunda

Patrik Carnbäck (* 1. Februar 1968 in Göteborg) ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler (Stürmer).

Karriere[Bearbeiten]

Patrik Carnbäcks erste Karriere-Station war im Alter von acht Jahren IFK Bäcken, ein Vorort-Club aus Göteborg. 1986 wechselte er zu Västra Frölunda. Dort spielte der links schießende Außenstürmer bis 1992 in der erstklassigen Elitserien beziehungsweise der HockeyAllsvenskan, der zweithöchsten schwedischen Liga. In seinem ersten Jahr in der Elitserien 1989/90 belegte Carnbäck in der Scorerwertung den zweiten Platz (54 Punkte) und wurde noch vor Mats Sundin zum besten Neuling der Liga gewählt. Im NHL Entry Draft 1988 wurde er an 125. Stelle von den Montréal Canadiens ausgewählt. 1992 entschied er sich zu einem Wechsel nach Nordamerika und nahm ein Angebot der Canadiens an. Ein Jahr lang spielte er allerdings fast ausschließlich für deren Farmteam Fredericton Canadiens in der American Hockey League. Zur Spielzeit 1993/94 wurde er zu den Mighty Ducks of Anaheim transferiert, für die Carnbäck fast drei Jahre lang in der National Hockey League spielte. Kurz vor Ende der Saison 1995/96 wechselte er nach Deutschland zu den Kölner Haien, wo er auch die folgende Saison bestritt. 1997 kehrte er zu seinem Heimatverein Västra Frölunda zurück und spielte dort, bis er nach dem Meisterschaftsgewinn 2003 seine Karriere beendete.

International[Bearbeiten]

Vor allem zu Beginn seiner Karriere gehörte Carnbäck zum festen Stamm der schwedischen Nationalmannschaft. Nachdem er in seiner Jugend einige Turniere für die Juniorenauswahlteams bestritten hatte, nahm er 1992 erstmals mit der A-Mannschaft an großen Turnieren teil. Bei den Olympischen Winterspielen belegte er mit den Tre Kronors lediglich Platz fünf, gewann aber kurz darauf den Weltmeistertitel. Im Finale gegen Finnland wurde er als bester Spieler ausgezeichnet. Bei den Titelkämpfen 1994 errang er mit der Mannschaft die Bronzemedaille, ehe er in der Folge nicht mehr berücksichtigt wurde.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1986/87 Västra Frölunda HockeyAllsvenskan 10 3 1 4 14
1987/88 Västra Frölunda HockeyAllsvenskan 33 16 19 35 24 11 4 5 9 8
1988/89 Västra Frölunda HockeyAllsvenskan 28 18 19 37 22 11 8 5 13 10
1989/90 Västra Frölunda Elitserien 40 27 27 54 34
1990/91 Västra Frölunda Elitserien 22 10 9 19 46
1991/92 Västra Frölunda Elitserien 33 17 22 39 32 3 1 5 6 20
1992/93 Fredericton Canadiens AHL 45 20 37 57 45 5 0 3 3 14
1992/93 Montréal Canadiens NHL 6 0 0 0 2
1993/94 Mighty Ducks of Anaheim NHL 73 12 11 23 54
1994/95 Mighty Ducks of Anaheim NHL 41 6 15 21 32
1994/95 Västra Frölunda Elitserien 14 2 6 8 20
1995/96 Mighty Ducks of Anaheim NHL 34 6 12 18 34
1995/96 Kölner Haie DEL 5 1 6 7 2 14 8 8 16 34
1996/97 Kölner Haie DEL 45 20 41 61 72 4 1 1 2 2
1997/98 Västra Frölunda Elitserien 45 8 17 25 38 6 3 3 6 6
1998/99 Västra Frölunda Elitserien 50 19 28 47 54 4 1 1 2 8
1999/2000 Västra Frölunda Elitserien 46 17 23 40 85 5 2 0 2 31
2000/01 Västra Frölunda Elitserien 33 7 11 18 44 5 2 3 5 12
2001/02 Västra Frölunda Elitserien 49 15 23 38 61 10 4 1 5 8
2002/03 Västra Frölunda Elitserien 49 12 12 24 96 16 4 5 9 8
Elitserien gesamt 381 134 178 312 510 49 17 18 35 93
NHL gesamt 154 24 38 62 122

International[Bearbeiten]

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1988 Schweden Jun.-WM 6 4 3 7 10
1992 Schweden Olympia 7 1 1 2 2
1992 Schweden WM 8 2 2 4 16
1994 Schweden WM 8 1 0 1 8
Junioren gesamt 6 4 3 7 10
Herren gesamt 23 4 3 7 26

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]