Patrimonio Nacional

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Patrimonio Nacional

Das Patrimonio Nacional ist eine spanische Behörde, die die Verwaltung der Objekte im Staatsbesitz, die vom König und der königlichen Familie und für Staatszeremonien genutzt werden, zur Aufgabe hat. Die Behörde verwaltet Paläste, Gärten, Klöster und Kirchen und organisiert in ihnen Ausstellungen und Konzerte. Zudem betreut es das Publikationsprogramm zu den königlichen Einrichtungen und Sammlungen. Das Patrimonio Nacional gibt zudem die Zeitschrift Real Sitios heraus.

Der Verwaltungsrat der Behörde besteht nach dem Gesetz 23/1982 aus zehn Mitgliedern, sowie einem Vorsitzenden und einem Manager, die vom König nach Vorschlag des Ministerpräsidenten ernannt werden. Den Vorsitz hat derzeit Nicolás Martínez-Fresno y Pavía inne.

Einrichtungen[Bearbeiten]

Paläste
Klöster und Kirchen
Weitere

Weblinks[Bearbeiten]