Patrizia Toia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patrizia Toia (2014)

Patrizia Toia (* 17. März 1950 in Pogliano Milanese) ist eine italienische Politikerin und war Mitglied des Europäischen Parlaments mit der Partei La Margherita, die Teil der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa ist. Sie war Mitglied im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie und Mitglied der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Chile

Sie war außerdem Stellvertreterin im Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten und in der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Mexiko. In der Periode 2009 bis 2014 wurde Toia stellvertretende Vorsitzende der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialisten & Demokraten und Stellvertretende Vorsitzende im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie.

Als Mitglied ist sie in der Delegation in der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU. Stellvertreterin ist sie im Entwicklungsausschuss und in der Delegation für die Beziehungen zu den Ländern des Mercosur.[1]

Ausbildung[Bearbeiten]

Karriere[Bearbeiten]

  • 1975–1985: Mitglied des Gemeinderats von Vanzago (Provinz Mailand)
  • 1985–1995: Mitglied des Regionalrats der Lombardei
  • 1995–1996: Mitglied der Abgeordnetenkammer
  • 1996–2004: Mitglied des Senats
  • 1996–2001: Staatssekretärin im Außenministerium, Ministerin für Gemeinschaftspolitik und Ministerin für die Beziehungen zum Parlament

Siehe auch: Liste der Mitglieder des 6. Europäischen Parlamentes

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Patrizia Toia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Website des Europäischen Parlaments