Pattaya United

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Pattaya United
Vereinslogo
Voller Name Pattaya United Football Club
Gegründet 2008
(1987 als FC Coke-Bangpra)
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Pattaya Stadium
Plätze 20.000 (geplant)
Präsident ThailandThailand Sontaya Khunplome
Trainer ThailandThailand Thawatchai Damrong-Ongtrakul
Homepage www.pattayautd.com
Liga Thailand Premier League
TPL 2011 4. Platz
Heim
Auswärts

Der FC Pattaya United (Thai: สโมสรฟุตบอลพัทยา ยูไนเต็ด) ist ein Fußballverein aus Thailand in der Provinz Chonburi, der 1987 unter dem Namen FC Coke-Bangpra gegründet wurde. Der Verein spielt aktuell in der höchsten thailändischen Fußballliga, der Thailand Premier League.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten]

FC Coke-Bangpra[Bearbeiten]

Altes Vereinswappen von Coke-Bangpra

Der Name des Vereins leitete sich ab aus dem Sponsor und der Gemeinde Bang Phra (บางพระ) im Landkreis Si Racha der Provinz Chonburi. Nach dem der Verein Jahre in der Provincial League Thailands verbracht hatte, gelang 2007 der Aufstieg in die Thailändische Premier League. Mit einem 11. Platz am Ende der Saison 2008 konnte die Liga ohne Probleme gehalten werden.

Nahezu direkt nach Abschluss der Saison gab es erste Gerüchte, dass der Verein nach Pattaya umziehen würde und unter einem neuen Namen weiter Bestand haben würde.

FC Pattaya United[Bearbeiten]

Mitte Dezember 2008 wurde bekannt, dass eine Firma Anteile am FC Coke-Bangpra der Firma Coca-Cola abkaufte. 10 % verblieben jedoch bei Coca-Cola, das auch weiterhin Hauptsponsor des Vereins sein wird. Pattaya United kaufte die Erstligalizenz von Coke-Bangpra, und praktisch der komplette Verein, inklusive Management, Präsidium und Spieler wurden komplett übernommen und nach Pattaya „transferiert“. Es war das erste Mal in der Geschichte des thailändischen Fußballs, dass ein Verein übernommen wurde und an einen anderen Ort installiert wird. Innerhalb der Fanszene Thailands stieß diese Art Übernahme auf Ablehnung. Neuer Präsident des Vereins wurde Sontaya Khunplome, der älteste Bruder von Wittaya Khunplome, Präsident des Vereins FC Chonburi und Itthipol Khunplome, dem amtierenden Bürgermeister der Stadt Pattaya.

Der Verein startete mit großen Problemen in die Saison 2009 und erhielt zur Sommerpause bereits den dritten Trainer in nur einer Saison. Begonnen wurde die Saison mit Pansak Ketwattha, dem früheren Trainer von Coke-Bangpra. Dieser wurde wegen Erfolglosigkeit im Juni entlassen und es folgte Wisoon Wichaya. Dieser wurde allerdings nach nur einer Woche von Jadet Meelarp abgelöst. Meelarp war Trainer der Meistermannschaft Chonburis 2007. Der Verein sorgte zudem in den Medien immer wieder für Aufsehen, da er sich fortlaufend über falsche Schiedsrichterentscheidungen gegen sich beschwerte. So ging zum Beispiel während eines Spiels die komplette Mannschaft für fünf Minuten vom Feld, nachdem einer ihrer Spieler die Gelb-Rote Karte erhielt. [1] Im Ligaspiel gegen den FC Sriracha setzte Trainer Jedet Meelarp einen Spieler ein, der eigentlich gesperrt war. Anstatt einer Punktstrafe für den Verein, wurde lediglich der Trainer bestraft und musste für die nächsten Spiele auf die Tribüne. Pattaya United gewann das Spiel mit 1:0. So waren es am Ende der Saison genau jene drei Punkte, die Pattaya United vor dem Abstieg retteten. Der FC Chonburi holte sich nach Ende der Saison 2009 seinen alten Trainer Jedet zurück. Sein Nachfolger wurde Thawatchai Damrong-Ongtrakul. Es ist seine erste Trainerstation, nachdem er seine aktive Karriere 2009 beendet hatte.

Fans, Rivalitäten und Medien[Bearbeiten]

Nongprue Municipality Sportplatz, 2009

Der ärgsten Rivalen des Vereins sind der FC Chonburi und der FC Sriracha, die ebenfalls aus der Provinz Chonburi stammen und früher ein eher freundschaftliches Verhältnis mit dem FC Coke-Bangpra pflegten. Als Reminiszenz, und um die alten Fans von Coke-Bangpra nicht zu sehr zu verärgern, trugen die Spieler in der Premierensaison 2009 Auswärtstrikots in den Farben des alten Vereins, Rot-Schwarz.

Wurde in Pattaya früher selten Werbung für den lokalen Fußball gemacht oder darüber berichtet, findet man jetzt überall Werbung für den Verein, und alle örtlichen Zeitungen berichten über die Spiele des Vereins und der Thai Premier League. Der Verein eröffnete bereits vor Beginn der Spielzeit einen offiziellen Fanshop in Pattaya, in dem man auch Mitglied des Vereins werden kann. Angezogen durch die Präsenz des Vereins in der Stadt, zog der Verein schnell viele Fans an. Darunter vor allem ausländische Residenten. Für diese ist der Verein ein Ersatz für den Verein in der Heimat.

Stadion[Bearbeiten]

Seine Heimspiele trägt Pattaya United auf dem Nongprue Municipality Sportplatz aus. Ursprünglich 3.000 Zuschauer fassend, wurde die Kapazität durch Renovierungsarbeiten auf etwa 5.000 erhöht.

Seit 2009 befindet sich ein neues Stadion im Bau neben dem Indoor Sport Stadion. Die erste Bauphase sollte im Sommer 2010 beendet sein, was jedoch durch Verzögerungen am Bau nicht gelang. Bis dann sollte das Stadion bereits 5.000 Zuschauer fassen können.[2]

Nach Ende der zweiten Bauphase, 2013, wird das Stadion dann 20.000 Zuschauern Platz bieten. Es soll ein Sportstadion mit Leichtathletiklaufbahn werden. Hinzu kommen sollen dann noch ein wettkampftaugliches Schwimmbecken mit 50 m Länge und 8 Bahnen. Ein Tennis Centre Court mit Platz für 2.000 Zuschauern und 12 Trainingsplätzen sowie Volleyball und Beachvolleyballplätzen. Die Gesamtkosten für das Projekt sind mit 744 Millionen Baht veranschlagt. [3] [4]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten]

  • ThailandThailand Pansak Ketwattha - 2009
  • ThailandThailand Wisoon Wichaya - Juni 2009
  • ThailandThailand Jadet Meelarp Juni 2009 − November 2009

Erläuterungen / Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bangkokpost.com: Domestic league needs tweaking
  2. thai-fussball.com: Eine Stippvisite bei Pattaya United, 4. Juni 2010, Zugriff am 28. Oktober 2011
  3. Quelle: Diverse Berichte der Onlineausgabe der Pattaya Mail www.pattayamail.com
  4. pattayautd.com: Bilder des Ausbaus

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pattaya United – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien