Paul Ford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Ford (* 2. November 1901 in Baltimore, Maryland; † 12. April 1976 in Mineola, New York) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Paul Ford ging in eine Lehre als Tischler, machte später seinen Meister und eröffnete sein eigenes Tischlerunternehmen mit seinem Mitarbeiter John Mosch. Daneben arbeitete er im Nebenerwerb als Puppenspieler und -bauer.

Die längste Zeit seines Lebens blieb Ford in seinem Beruf tätig. Seine erste Filmrolle spielte er 1945 als trinkender Polizist in dem Kriminalfilm The House on 92nd Street. Von da an gaben ihm die lokalen Filmstudios Rollen, in denen er vor allem dickliche Polizisten oder strenge Militärs darstellte. 1955 spielte er die Rolle des Colonel Hall in der Sergeant Bilko-Fernsehshow des Komikers Phil Silvers, die ihn über Nacht berühmt machte. Der Durchbruch gelang Ford 1961 mit dem Film Alfred Hitchcock presents: The Hat Box von Alfred Hitchcock. Von da an arbeitete er in Hollywood und drehte vor allem in den 60er und 70er Jahren viele bekannte und teilweise auch von ihm selbst produzierte Filme.

Ford, der mit Eva Brown heiratet war, mit der er einen Sohn hatte, starb in Mineola, Long Island, an den Folgen eines Herzinfarkts.

Filmographie[Bearbeiten]

Weblinks/Quellen[Bearbeiten]