Paul Gosar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Gosar (Offizielles Foto des 112. US-Kongresses)

Paul Anthony Gosar (* 27. November 1958 in Rock Springs, Wyoming) ist ein US-amerikanischer Zahnarzt, Politiker der Republikanischen Partei und seit dem 3. Januar 2011 Mitglied des US-Repräsentantenhauses aus Arizona.

Biografie[Bearbeiten]

Der Sohn eines Lehrers studierte nach dem Besuch der High School von Pinedale von 1977 bis 1981 an der Creighton University und schloss dieses Studium 1981 mit einem Bachelor of Science (B.S.) ab. Im Anschluss absolvierte er ein postgraduales Studium der Zahnmedizin an der Creighton Boyne School of Dentistry, beendete dieses 1985 als Doctor of Dental Surgery (DDS) und war anschließend von 1985 bis 2010 als Zahnarzt tätig.

Gosar, der sich in der American Dental Association sowie der Little League als Trainer engagierte, zählt zu den Vertretern der Tea-Party-Bewegung innerhalb der Republikanischen Partei. Als solcher kandidierte er bei den Wahlen in den Vereinigten Staaten 2010 für den ländlich geprägten 1. Kongresswahlbezirk von Arizona für das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten und wurde in diesem als Nachfolger der demokratischen Amtsinhaberin Ann Kirkpatrick zum Kongressabgeordneten gewählt.

Während seines Wahlkampfs stellte er sich als Gegner von Schwangerschaftsabbrüchen sowie Befürworter eines liberalen Waffenrechts und der Off-shore-Förderung von Erdöl dar. Im Wahlkampf lehnte er gemeinsame Debatten mit der Wahlkreisinhaberin und anderen Kandidaten ab, forderte aber den Abbau von Steuern und des Haushaltsdefizits, den Einsatz von Soldaten der US Army zur Sicherung der Grenze zu Mexiko sowie die Aufhebung der Gesundheitsreform 2010.

Sein Mandat als Mitglied im US-Repräsentantenhaus trat er offiziell am 3. Januar 2011 an.

Weblinks[Bearbeiten]