Paul Harather

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Harather (* 30. März 1965 in Mödling bei Wien) ist ein österreichischer Filmregisseur, Produzent und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Paul Harather absolvierte die Urban School in San Francisco, USA, und studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Er begann während des Studiums damit, hauptberuflich als Regisseur zu arbeiten. Mit Indien inszenierte er einen der erfolgreichsten Filme in Österreich. Seit den späten 1990er Jahren arbeitete er an internationalen TV Werbespots.

Seit 2006 betreibt er seine eigene Filmproduktionsfirma "Breitwandfilm" und konzentrierte sich wieder vermehrt auf Fernsehserien und Kinofilme.

Er ist Mitglied der Akademie des Österreichischen Films und der Europäischen Filmakademie.

Im Jahr 2011 gelang ihm mit der deutsch-österreichischen Fernsehserie Schlawiner (Bayerischer Rundfunk, ORF) ein unerwartetes und erfolgreiches Comeback als Regisseur, Autor und Produzent.

Mit AMS – Mutris Welt (ORF), Im Schleudergang (Bayerischer Rundfunk) und CopStories (ORF, ursprünglich Talpa, Niederlande) ist er an weiteren Fernsehserien beteiligt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1988: Soltana
  • 1990: Die Bürgschaft
  • 1990: Warten
  • 1991: Fünf Minuten bis zur Ewigkeit
  • 1992: Cappuccino Melange
  • 1993: Indien
  • 1996: Autsch!!!
  • 1997: Weihnachtsfieber
  • 1998: Kleine Semmeln
  • 1999: Frische Ware
  • 2000: The Ragu Incident
  • 2000: Geier im Reisrand
  • 2001: Arabesken um Frosch
  • 2001: Die Gottesanbeterin
  • 2003: Adam & Eva
  • seit 2009: Schlawiner (Fernsehserie; Breitwand/ORF/Bayerischer Rundfunk)
  • seit 2011: AMS – Mutris Welt (Fernsehserie; Breitwand/ORF)

Weblinks[Bearbeiten]