Paul Herget

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Herget (* 30. Januar 1908 in Cincinnati, Ohio; † 27. August 1981 in Cincinnati, Ohio) war ein US-amerikanischer Astronom.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Er lehrte Astronomie an der University of Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio. 1947 initiierte er dort die Gründung des Minor Planet Center, das er bis zu seinem Ruhestand 1978 leitete. Nach dem Krieg wurde er zum Direktor des Cincinnati Observatory ernannt.

Er war ein Pionier in der Anwendung von Rechenmaschinen zur Lösung von wissenschaftlichen und astronomischen Problemen (z.B. der Berechnung von Ephemeriden für Asteroiden). Während des Zweiten Weltkriegs nutzte er diese Fähigkeiten, um feindliche U-Boote durch Methoden der Sphärischen Trigonometrie aufzuspüren.

Paul Herget hat die Tochter Marilyn, nach der der Asteroid (1486) Marilyn benannt wurde.

Ehrungen[Bearbeiten]

Der Asteroid (1751) Herget wurde nach ihm benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]