Paul Hunter Classic 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Hunter Classic 2007
Anzahl Profis 42
Sieger Barry Pinches
Austragungsort Stadthalle in Fürth
Eröffnung 23. August 2007
Endspiel 26. August 2007
Zuschauer
Höchstes Break 145 Punkte von Mark Davis
Maximum Break keines
Sieger Barry Pinches (links) mit Fan
Die Stadthalle in Fürth
Preise

Das Paul Hunter Classic 2007 (bzw. die Paul Hunter Classics 2007) fanden vom 23. bis zum 26. August 2007 in der Stadthalle in Fürth statt. Es ist das größte Snooker-Pro-Am-Turnier der Welt, bei dem es nicht um Weltranglistenpunkte geht. Sieger wurde der Engländer Barry Pinches durch ein 4:0-Finalsieg über den Iren Ken Doherty. Michael Holt, der Titelverteidiger von 2006, schied im Achtelfinale aus.

Turnierverlauf[Bearbeiten]

Achtelfinale[Bearbeiten]

Schon ab dem Achtelfinale spielten nur noch Profis im Turnier mit. Dies hatte zur Folge, dass es einige Überraschungen gab: So konnte sich Ian McCulloch überzeugend mit 3:0 gegen den Titelanwärter Shaun Murphy durchsetzen. Auch Joe Swail konnte seine Leistung unter Beweis stellen indem er den Vizeweltmeister Mark Selby deutlich mit 3:0 besiegte. Ebenso scheiterte der Titelverteidiger Michael Holt bereits im Achtelfinale.

Viertelfinale[Bearbeiten]

Im Viertelfinale traf Ian McCulloch auf den noch jungen Ryan Day. Wieder konnte McCulloch klar mit 3-1 gewinnen. Sein Gegner im Halbfinale sollte der Ire Ken Doherty sein. Er konnte sich gegen Joe Swail mit 3:2 durchsetzen. Ihre Siegesserie führten auch Barry Pinches und Fergal O’Brien fort: Beide besiegten ihre Gegner Michael Judge und Jamie Cope jeweils mit 3:0.

Halbfinale[Bearbeiten]

Im ersten Halbfinale schlug Barry Pinches Fergal O’Brien mit 3-2. Dabei spielte Pinches auch ein Century-Break von 130 Punkten und war damit der erste der ins Finale einzog. Im zweiten Halbfinale McCulloch gegen Doherty wurde ebenfalls über die volle Distanz gespielt. Der fünfte Frame wurde erst entschieden als McCulloch im Spiel auf die Farben „Grün“ verschoss.

Finale[Bearbeiten]

Im Finale kam es zu einem Zwischenfall: Nachdem Barry Pinches bereits zwei Frames gegen Doherty gewonnen hatte und erneut in einem Break war, erlitt ein Zuschauer einen epileptischen Anfall. Daraufhin musste das Finale für ca. 30 Minuten unterbrochen werden. Pinches konnte sein Break jedoch wieder fortsetzen. Schließlich konnte er das Finale klar mit 4:0 für sich entscheiden.

Nach dem Finale wurde Patrick Einsle als bester Nicht-Profi ausgezeichnet. Auch Mark Davis erhielt einen Preis für das höchste Break mit 145 Punkten.

Spielplan[Bearbeiten]

Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale
Best of 5 Frames Best of 5 Frames Best of 5 Frames Best of 5 Frames
                           
25. August            
 EnglandEngland Michael Holt  3
26. August
 MaltaMalta Tony Drago  1  
 EnglandEngland Michael Holt  1
26. August
   EnglandEngland Jamie Cope  3  
 EnglandEngland Jamie Cope  0
26. August
 IrlandIrland Joe Delaney  3  
 EnglandEngland Jamie Cope  0
25. August
   IrlandIrland Fergal O’Brien  3  
 IrlandIrland Lee Walker  1
26. August
 EnglandEngland Matthew Selt  3  
 EnglandEngland Matthew Selt  1
26. August
   IrlandIrland Fergal O’Brien  3  
 EnglandEngland Steve Davis  2
26. August
 IrlandIrland Fergal O’Brien  3  
 IrlandIrland Fergal O’Brien  2
25. August
   EnglandEngland Barry Pinches  3
 SchottlandSchottland Stephen Maguire  3
26. August
 BelgienBelgien Kevin van Hove  0  
 SchottlandSchottland Stephen Maguire 1
26. August
   IrlandIrland Michael Judge 3  
 EnglandEngland Joe Perry  1
26. August
 IrlandIrland Michael Judge  3  
 IrlandIrland Michael Judge  0
25. August
   EnglandEngland Barry Pinches  3  
 EnglandEngland Barry Hawkins  3
26. August
 EnglandEngland Munraj Pal  0  
 EnglandEngland Barry Hawkins  1
26. August
   EnglandEngland Barry Pinches  3  
 AustralienAustralien Neil Robertson  0
 EnglandEngland Barry Pinches  3  
26. August            
 IrlandIrland Ken Doherty  3
26. August
 EnglandEngland Michael Wild  2  
 IrlandIrland Ken Doherty  3
26. August
   EnglandEngland Dave Harold  1  
 WalesWales Dominic Dale  2
26. August
 EnglandEngland Dave Harold  3  
 IrlandIrland Ken Doherty  3
25. August
   EnglandEngland Joe Swail  2  
 EnglandEngland Mark Selby 3
26. August
 EnglandEngland Tom Ford  1  
 EnglandEngland Mark Selby 0
25. August
   EnglandEngland Joe Swail 3  
 EnglandEngland Joe Swail  3
26. August
 EnglandEngland David Gray  2  
 IrlandIrland Ken Doherty  3
26. August
   EnglandEngland Ian Mc Culloch  2
 EnglandEngland Jimmy White  3
26. August
 WalesWales Phillip Williams  2  
 EnglandEngland Jimmy White  0
26. August
   WalesWales Ryan Day  3  
 WalesWales Ryan Day  3
26. August
 EnglandEngland Ricky Walden  2  
 WalesWales Ryan Day  1
26. August
   EnglandEngland Ian McCulloch  3  
 EnglandEngland Mark King 0
26. August
 EnglandEngland Ian McCulloch 3  
 EnglandEngland Ian McCulloch  3
26. August
   EnglandEngland Shaun Murphy  0  
 EnglandEngland Shaun Murphy  3
 DeutschlandDeutschland Patrick Einsle  0  
Finale (Best of 7 Frames) 26. August 2007.
EnglandEngland Barry Pinches 4:0 IrlandIrland Ken Doherty
  Schiedsrichter: Bernie Mickeleit  

Weblinks[Bearbeiten]