Paul II. Anton Esterházy de Galantha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul II. Anton Esterházy
Stammbaum der Fürsten Esterházy

Fürst Paul II. Anton Esterházy de Galantha (* 22. April 1711 in Eisenstadt im Burgenland; † 18. März 1762 in Wien) war kaiserlicher Feldmarschall.

Paul II. Anton studierte in Wien und Leiden und zeigte ein starkes Interesse für Kultur. Als ein typischer Esterházy unterstützte auch er die Habsburgerin Maria Theresia ab 1741 im Österreichischen Erbfolgekrieg. 1742 wurde er Regimentschef eines Husarenregimentes. Aufgrund zahlreicher Erfolge auf den Schlachtfeldern ernannte man den Fürsten 1747 zum Feldmarschall-Leutnant und sandte ihn nach dem Krieg als kaiserlichen Gesandten nach Neapel. Dort blieb er von 1750–1753.

Ab 1756 kämpfte er im Siebenjährigen Krieg als General der Kavallerie mit, doch er zog sich 1758, schon im Range eines Feldmarschalls, vom Militärdienst zurück. Er kümmerte sich nun verstärkt um humanitäre und kulturelle Angelegenheiten, wie z. B. die Reorganisation seines Hoforchesters durch die Anstellung Joseph Haydns als Vizekapellmeister.

Der kinderlos verstorbene Fürst wurde von seinem Bruder Nikolaus beerbt.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Joseph I. Majoratsherr
der Familie Esterházy

1734–1762
Nikolaus I. Joseph