Paul Ivano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Ivano; eigentlich Pavle Ivanišević (* 13. Mai 1900 in Nizza, Frankreich; † 9. April 1984 in Los Angeles, Kalifornien) war ein französischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Paul Ivano erlernte das Kamerahandwerk bei der US-amerikanischen Armee. Er gilt als der erste Kameramann, der aus einem Hubschrauber heraus filmte. Ab 1923 war Ivano als Chefkameramann tätig. Anerkennung verschaffte er sich mit seinen Luftaufnahmen für Hell’s Angels unter der Regie von Howard Hughes. In den Folgejahren waren die Filme, für die er als Chefkameramann verantwortlich zeichnete, meist zweitklassig. Seine Fähigkeit zur Gestaltung von Luftaufnahmen führte jedoch zu Aufträgen für Hubschrauberaufnahmen in aufwändiger gestalteten Produktionen wie zum Beispiel Gewagtes Alibi von Robert Siodmak. In seinen letzten Berufsjahren war Ivano praktisch ausschließlich für Filme von äußerst dürftiger Qualität engagiert.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Berlin 2001, Band 4, S. 167