Paul Johansson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Joseph Otto Johansson (* 26. Januar 1964 in Spokane, Washington) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Johansson wurde zwar in den USA geboren, ist aber in Kanada aufgewachsen und spielte dort zwei Jahre in der Basketball-Nationalmannschaft. Seine Karriere als Schauspieler begann im Jahr 1989 in der US-Soap California Clan, wo er die Rolle des Greg Hughes spielte. Danach folgte eine wiederkehrende Rolle in der Comedyserie Parker Lewis. Im Jahr 1993 spielte er dann den John Sears in der Fox-Serie Beverly Hills, 90210. Danach folgten Gastrollen in Serie wie Eine himmlische Familie, Dharma & Greg und Andromeda. Zwischendurch spielte er noch als Nick Wolfe in der kurzlebigen Serie Raven – Die Unsterbliche mit. 2000 spielte er in dem Western Glory Glory mit, in dem er einen Generalssohn namens Wes spielt.

2003 kam mit One Tree Hill und der Rolle des Dan Scotts sein Durchbruch. So bekam er sogar von dem Dallas-Star Larry Hagman für seine Darstellung des fiesen Intriganten ein Kompliment. Neben seinen Auftritten in verschiedenen Serien ist Johansson auch immer wieder in kleinen Nebenrollen bei Kinofilmen dabei. Für seinen Film The Incredible Mrs. Ritchie erhielt er im Jahre 2004 einen Daytime Emmy-Award. 2011 inszenierte er mit Die Atlas Trilogie – Wer ist John Galt? seine erste Kinoproduktion, eine Romanverfilmung.

Johansson führte neben den beiden Filmen, zu denen er selbst das Drehbuch geschrieben hatte, auch bei One Tree Hill immer wieder mal Regie.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

als Schauspieler

Weblinks[Bearbeiten]