Paul Kelly (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Kelly mit Mary Miles Minter auf einem Foto für eine Adaption von Anne auf Green Gables mit Kelly als Gilbert Blyth

Paul Michael Kelly (* 9. August 1899 in Brooklyn, New York City, New York; † 6. November 1956 in Beverly Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Paul Kelly war bereits mit sieben Jahren als Kinderschauspieler in Stummfilmen tätig. Er konnte auch im Erwachsenenalter seine Karriere fortstetzen und spielte bis zu seinem Tod in insgesamt über einhundert Filmen mit. Zwischen 1927 und 1929 saß er eine 25-monatige Haftstrafe wegen Totschlags im kalifornischen Gefängnis San Quentin ab. Er hatte den Schauspieler Ray Raymond in einem Faustkampf getötet. Raymonds Witwe Dorothy MacKaye war für kurze Zeit wegen Mittäterschaft inhaftiert. Sie heiratete Kelly 1931 und starb 1940 bei einem Autounfall. Von 1941 bis zu seinem Tod war Kelly mit Mardelle Zwicker verheiratet.

Nach seiner Haftstrafe nahm Hollywood den Schauspieler Ende der 1940er-Jahre wieder in Charakterrollen auf. Außerdem spielte er regelmäßig am Theater, unter anderem am Broadway. Kelly starb an einem Herzinfarkt im Jahre 1956 im Alter von 57 Jahren. Er ist auf dem Holy Cross Cemetery in Culver City (Kalifornien) begraben.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Kelly erhielt 1948 den Tony Award als Bester Hauptdarsteller für Command Decision. Diesen Preis teilte er sich mit Henry Fonda für Keine Zeit für Heldentum (Mister Roberts) und Basil Rathbone für The Heiress.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]