Paul McGuinness

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul McGuinness (2010)

Paul McGuinness (* 16. Juni 1951 in Rinteln bei Hannover) ist Gründer und war lange der Haupteigentümer der Musikmanagementfirma Principle Management Limited mit Sitz in Dublin, Irland, und war kurz nach der Gründung von U2 der erste Manager der irischen Band, bis er sich 2013 nach insgesamt 34 Jahren von dieser Aufgabe zurückzog. Er vertritt auch Bands wie PJ Harvey, Art of Noise, Paddy Casey, Mytownband und repräsentierte bis zu deren Auflösung 2014 auch The Rapture.

Familie, Jugend und Studium[Bearbeiten]

McGuinness ist der älteste Sohn von Philip und Sheila McGuinness. Er wurde in Deutschland geboren, weil sein Vater als Angehöriger der Royal Air Force dort stationiert war. Er wuchs in der Folge in Thorney Island, Hampshire und später in Cosoford in der Nähe von Wolverhampton auf, bevor die Familie nach Malta umzog.

Nach weiterer Station im englischen Poole besuchte McGuinness das Clongowes College in Kildare, Irland. Später studierte er am Trinity College in Dublin Philosophie und Psychologie. Hier lernte er Michael Deeny, den späteren Manager von Chris de Burgh, kennen und Kathy Gilfillan, seine zukünftige Ehefrau. McGuinness wurde im dritten Jahr vom College-Besuch ausgeschlossen. Nach Aufenthalten in London und Frankreich kehrte er an das Trinity College zurückkehren zu können. Einen Abschluss machte er dort jedoch nicht, da er einen Job als Aufnahmeleiter bei einer Filmproduktion erhielt.

Berufliches[Bearbeiten]

In seiner beruflichen Anfangszeit arbeitete McGuinness unter anderem als Aufnahmeleiter an dem Film „Zardoz“ mit Sean Connery mit, der 1974 erschien. Des Weiteren managte er eine Folkrock-Gruppe namens Spud und verhalf dieser zu einem ersten Plattenvertrag.

Der Sitz der Principle Management Limited in Dublin

Den Musikern von U2 wurde er im Mai 1978 durch deren Entdecker, dem Journalisten Bill Graham, vorgestellt[1] und wurde deren Manager. Als „fünftes Bandmitglied“ erhält er 1/5 der Bandeinnahmen.

McGuinness gründete Principle Management im Jahr 1984.[2] Er wählte diesen Namen, weil er eine stärkere Leitung innehaben wollte als sonst im Management üblich[3] (principle, engl. = Grundsatz, Ordnungsprinzip). In den späten 1980er Jahren gründete er zusammen mit Bill Whelan einen Buchverlag im Bereich Musik McGuinness/Whelan Publishing,[4]sowie das Plattenlabel Celtic Heartbeat.

Im November 2013 verkaufte McGuinness Principle Management an Live Nation, dem langjährigen Tourneepartner von U2 und trat vom Management der Band zurück. Auf seine Empfehlung hin wurde Madonnas langjähriger Manager Guy Oseary neuer Vertreter der Band, der zum gleichen Zeitpunkt wie McGuinness seine Managementfirma Maverick an Live Nation veräußerte, sich zu diesem Zeitpunkt aber bereits mehrere Monate um das Tagesgeschäft von U2 kümmerte. McGuinness blieb Chairman von Principle und betreut weiterhin seine anderen Managementkünstler.[5][6][7]

U2 ehrten ihr Verhältnis zu und die Bedeutung von McGuinness auf dem 2014 erschienenen Album Songs Of Innocence mit den folgenden Worten:

“This album is dedicated to Paul McGuinness who was, and always will be, there for us.”

„Dieses Album ist Paul McGuinness gewidmet, der immer für uns da war, und es immer für uns sein wird.“

U2: Songs Of Innocence, Booklet S.29

McGuinness lebt noch heute in der irischen Hauptstadt, von der er gemeinsam mit U2 im Jahr 2000 zum Ehrenbürger ernannt wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eamon Dunphy: Unforgettable Fire; The Story of U2, Penguin 1987, ISBN 0670821047, S. 147
  2. Principle Management Limited auf "Company Accounts & Directors Webcheck" (Duedil.com), abgerufen am 25. April 2013
  3. The Sunday Times, 12. Juli 1998, auf "atu2.com", abgerufen am 25. April 2013
  4. Višnja Cogan: U2: An Irish Phenomenon. The Collins Press 2006, ISBN 1905172222, S. 163–167
  5. Live Nation Nears a Deal for Managers of Music Acts, The New York Times vom 12. November 2013, abgerufen am 20. September 2014
  6. U2's manager Paul McGuinness 'set to step down after 34 years', BBC News vom 13. November 2013, abgerufen am 20. September 2014
  7. Inside Guy Oseary and Paul McGuinness' $30M Live Nation Deal: New Roles, More Leverage and Music From U2, billboard.biz vom 13. November 2013, abgerufen am 20. September 2014

Weblinks[Bearbeiten]

  • RTE archives Englisches Video Interview mit Paul McGuinness aus dem Jahre 1985 über die Anfangszeit mit U2