Paul Orndorff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Martin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Paul Orndorff.jpg
Daten
Ringname(n) Paul Orndorff
Namenszusätze „Mr. Wonderful“
Körpergröße 180 cm
Kampfgewicht 115 kg
Geburt 29. Oktober 1949
Brandon, Florida
Trainiert von Bob Backlund
Jack Brisco
Eddie Graham
Hiro Matsuda
Debüt 1976
Ruhestand 2000

Paul Parlette Orndorff Jr. (* 29. Oktober 1949 in Brandon, Florida) ist ein ehemaliger amerikanischer Wrestler. Bekannt wurde er vor allem unter seinem Ringnamen „Mr. Wonderful“ Paul Orndorff.

Karriere[Bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten]

Paul Orndorff begann 1976 mit dem Wrestling, als er bei Mid-South Wrestling unterschrieben hatte. Dort hatte er Fehden mit Jerry Lawler und Ernie Ladd. Anfang der 1980er wechselte er in die National Wrestling Alliance, wo Orndorff dreimal den National Heavyweight Title halten durfte.

World Wrestling Federation[Bearbeiten]

1984 kam Paul Orndorff in die damalige WWF, wo er Roddy Piper als Ringbegleiter zur Seite gestellt bekam. Einer seiner ersten Fehden-Partner war Tony Atlas. Am 31. März 1985 bestritt er den Main Event von Wrestlemania I. Zusammen mit Piper traf Orndorff auf Hulk Hogan und Mr. T. Aus diesem heraus entwickelte sich eine neue Fehde mit Roddy Piper. Dies hatte zur Folge, dass Orndorff und Hogan ein Tag Team bildeten. Gemeinsam bestritten sie einige Matches, bis Paul Orndorff sich gegen Hogan stellte und man damit eine der bekanntesten und ertragreichsten Fehdenprogramme in der Wrestlinggeschichte heraufbeschwor.

Das Fehdenprogramm Orndorff/Hogan zog sich über ein halbes Jahr und bescherte sowohl Fans, als auch der Geschäftsleitung für deren jeweiligen Interessen überragende Titelmatches, wie z.B. bei der Veranstaltung Big Event in Toronto vor 76.000 Zuschauern oder das Steel Cage-Match bei Saturday Night’s Main Event im Jahr 1986. Um einen WWF-Titel durfte Orndorff jedoch Hogan nie besiegen.

1987 hatte Paul Orndorff noch ein Fehdenprogramm mit Rick Rude, bevor er sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Wrestlinggeschehen zurückzog.

Universal Wrestling Federation / World Championship Wrestling[Bearbeiten]

1990 gab er sein Wrestling-Comeback in der WCW. Dort bestritt Orndorff allerdings nur einige Matches.

Nach seinem Ausscheiden aus der WCW war Orndorff bei der von Herb Abrams gegründeten UWF angestellt, wo er gleich in eine brutal angelegte Fehde mit Steve Williams verstrickt wurde. Kurz vor dem finanziellen Aus der UWF, verließ er diese Promotion und unterschrieb 1993 erneut bei WCW.

Nach seiner Rückkehr in die WCW bildete er ab 1994 mit Paul Roma das Tag-Team Pretty Wonderful. Mit Roma durfte er zweimal den Tag-Team-Titel erhalten. 1996 verletzte sich Paul Orndorff bei der Ausführung seines Finishing Moves, dem Piledriver, so schwer am Arm, dass er endgültig seine Karriere beenden musste. Nach seinem Karriereende war Orndorff zwischen 1996 und 2000 Cheftrainer im WCW Power Plant. Außerdem hatte Paul Orndorff eine Onscreen-Rolle innerhalb der WCW.

Sonstiges[Bearbeiten]

2005 wurde Paul Orndorff in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Die Laudatio wurde hierbei von Bobby Heenan gehalten. Am 5. Januar 2011 gab er in einem Radiointerview bekannt, dass er an Krebs erkrankt ist.

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • American Wrestling Federation
  • 1x AWF Heavyweight Championship
  • 4x NWA National Heavyweight Championship
  • 1x AWA Southern Heavyweight Championship
  • 1x AWA Southern Heavyweight Championship (Memphis version)

Ehrungen[Bearbeiten]

  • College football

Weblinks[Bearbeiten]