Paul Reinhart (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Paul Reinhart Eishockeyspieler
Paul Reinhart
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Januar 1960
Geburtsort Kitchener, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1979, 1. Runde, 12. Position
Atlanta Flames
Spielerkarriere
1975–1979 Kitchener Rangers
1979–1980 Atlanta Flames
1980–1988 Calgary Flames
1988–1990 Vancouver Canucks

Paul Gerard Reinhart (* 8. Januar 1960 in Kitchener, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1975 bis 1990 unter anderem für die Atlanta Flames, Calgary Flames und Vancouver Canucks in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Paul Reinhart begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt bei den Kitchener Rangers, für die er von 1975 bis 1979 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey Association aktiv war. Ursprünglich war der Verteidiger von Kitcheners Ligarivalen Peterborough Petes gedraftet worden, jedoch weigerte er sich für eine andere OHA-Mannschaft außer den Rangers zu spielen. Aus diesem Grund kam es zu einem Rechtsstreit in dessen Verlauf er zu einer Sperre von 30 OHA-Spielen verurteilt wurde. Diese wurde erst nach der Bekanntgabe eines Transfersübereinkommens zwischen Kitchener und Peterborough aufgehoben. Bei den Kitchener Rangers konnte der Linksschütze überzeugen, so dass er im NHL Entry Draft 1979 in der ersten Runde als insgesamt zwölfter Spieler von den Atlanta Flames ausgewählt wurde. Für diese gab er in der Saison 1979/80 sein Debüt in der National Hockey League. In seinem Rookiejahr erzielte der Kanadier dabei in 79 Spielen neun Tore und gab weitere 38 Vorlagen.

Als das Franchise der Atlanta Flames 1980 ins kanadische Calgary umgesiedelt wurde, gingen auch die Transferrechte Reinharts an Atlantas Nachfolgeteam Calgary Flames über, für die er bis 1988 insgesamt acht Jahre lang auf dem Eis stand. Am 6. September 1988 wurde der zusammen mit Steve Bozek im Tausch gegen ein Drittrundenwahlrecht für den NHL Entry Draft 1989 an die Vancouver Canucks abgegeben, bei denen er 1990 im Alter von 30 Jahren seine Karriere beendete. Anlässlich des Heroes of Hockey Game, welches im Rahmen des NHL All-Star Games stattfand, schnürte er 2001 noch einmal die Schlittschuhe.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 11 648 133 427 560 277
Playoffs 9 82 23 54 77 42

Weblinks[Bearbeiten]