Paul Rodriguez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Rodriguez

Paul Rodriguez (* 19. Januar 1955 in Culiacán, Mexiko) ist ein Schauspieler und Comedian.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Rodriguez wuchs in einer Vorstadt von Los Angeles auf, dann diente er bei der US Air Force. Nach dem Militärdienst studierte er Jura, in dieser Zeit entwickelte sich sein Interesse am Schauspiel. Er trat seit dem Jahr 1983 als ein Comedian auf, in derselben Zeit debütierte er als Filmschauspieler. In der Actionkomödie Die Chaotenclique (1983) von Joel Schumacher trat er neben Mr. T auf. Im Thriller Quicksilver (1986) spielte er neben Kevin Bacon.

Für seine Rolle in der Sitcom Latino Laugh Festival, in der er neben Cheech Marin auftrat, gewann er den NCLR Bravo Award. In der Sitcom Comic Relief VIII (1998) trat er neben Billy Crystal, Whoopi Goldberg und Robin Williams auf. Für diese Rolle wurde er im Jahr 1999 für den American Latino Media Arts Award nominiert.

Rodriguez spielte in der Komödie Crocodile Dundee in Los Angeles (2001) die Rolle von Diego neben Paul Hogan und Linda Kozlowski. In der Komödie Tortilla Soup – Die Würze des Lebens (2001) spielte er die Rolle von Orlando Castillo, dem Ehemann von Leticia Naranjo (Elizabeth Peña) und Schwiegersohn von Martin Naranjo (Hector Elizondo). Für diese Rolle wurde er im Jahr 2002 für den American Latino Media Arts Award nominiert.

Sein Sohn ist der berühmte Skateboarder Paul Rodriguez.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]