Paul Vieille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Vieille

Paul Marie Eugène Vieille (* 2. September 1854 in Paris; † 14. Januar 1934 ebenda) war ein französischer Chemiker und Erfinder.

Zusammen mit seinem Studienfreund Marcellin Berthelot untersuchte er 1881 die Physik von Stoßwellen[1]. Vieille forschte zudem daran, Schießbaumwolle chemisch zu stabilisieren, um sie als Treibmittel zu verwenden. Dazu mischte er Ether und Alkohol, um das Resultat zu trocknen und später zu zerkleinern[2]. Damit gelang ihm die Entwicklung des rauchschwachen Schießpulvers, welches er Poudre B nannte. 1904 wurde er in die Akademie der Wissenschaften gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Artikel und Bild von Vieille auf schoolnet.co.uk, aufgerufen am 19. April 2008

Quellen[Bearbeiten]

  1. britannica.com über Paul Vieille
  2. britannica.com über Paul Vieille