Paul Weber (Maler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Weber, Flusslandschaft bei Wartenberg (Kreis Erding) nach 1872

Gottlieb Daniel Paul Weber (* 19. Januar 1823 in Darmstadt; † 12. Oktober 1916 in München) war ein deutscher Landschafts- und Porträtmaler, der zeitweise in Philadelphia (USA) lebte und arbeitete.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Weber war der Sohn des großherzoglichen Hofmusikers Johann Daniel Weber (1784–1848) und der Sophie Friederike Adolphine Mangold (1788–1848). Seine erste Ausbildung erhielt er bei August Lucas (1803–1863) in Darmstadt, bevor er von 1842 bis 1844 an der Städelschule in Frankfurt am Main bei Jakob Becker und von 1844 bis 1848 an der Münchner Akademie studierte. Seine künstlerische Ausbildung schloss er bei Josephus Laurentius Dyckmans in Antwerpen ab. 1849 ging er nach Hamilton (Cincinnati) USA, bevor er sich um 1854 in Philadelphia niederließ. Er wurde rasch zu einem erfolgreichen Maler, der als wohlhabender und „gemachter Mann” 1861 über Schottland und Frankreich in seine Heimatstadt Darmstadt zurückkehrte. 1864 lernte Weber bei einem Studienaufenthalt in Paris die französische Landschaftsmalerei der Schule von Barbizon kennen, die ihn, ebenso wie die biedermeierlicher Malerei von Ludwig Richter, beeinflusste.[1] 1872 übersiedelte er nach München, wo er städtische Genreszenen und die bäuerliche Landschaft um München malte. Seine Landschaftsbilder belebte er häufig mit kleiner Tier- oder Menschenstaffage

Paul Weber, Die Burg Elz, Lavierte Tuschpinselzeichnung

Gelegentlich sind Werke von Weber im Auktionshandel zu finden [2]

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1901: VIII. Internationale Kunstausstellung im Glaspalast, München
  • 1902: Große Berliner Kunstausstellung
  • 1912: Münchner Jahresausstellung im Glaspalast
  • 2006: Mathilda is calling – Erinnerung als Zukunft, Institut Mathildenhöhe, Darmstadt

Werk[Bearbeiten]

  • Landschaft mit Blick auf den Hudson River, 1855. Privatbesitz.

Werke in öffentlichen Sammlungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paul Weber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kurt Schleucher, Darmstädter draussen: Ihr Leben im Ausland: Zum 650-jährigen Stadtjubiläum Darmstadts (1330-1980), Turris, 1980
  2. Auktionsangebote bei artnet