Paul von Leutschau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das letzte Abendmahl, Altar in Levoča

Paul von Leutschau (slowakisch Majster Pavol z Levoče, ungarisch Lőcsei Pál mester, * 1460?–1470?; † 1537?–1542?) war ein mittelalterlicher Holzkünstler und Bildhauer des 15. und 16. Jahrhunderts, dessen Hauptwerke in Leutschau (damals Königreich Ungarn, heute Levoča in der Ostslowakei) entstanden sind.

Das Geburts- und Sterbedatum, sein Geburts- und Sterbeort sowie sein Nachname sind unbekannt, weil die meisten Dokumente über Paul von Leutschau 1550 durch ein Feuer zerstört wurden. Er arbeitete wahrscheinlich in Krakau, Zeben, Neusohl und siedelte sich in Leutschau um 1500 an. Dort gründete er 1506 eine Werkstatt.

Heute ist sein Werk in Levoča in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]