Paula Cole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paula Cole, 2009
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
[1][2][3]
Where Have All The Cowboys Gone?
  DE 76 26.05.1997 (9 Wo.)
  UK 15 28.06.1997 (8 Wo.)
  US 8 12.04.1997 (21 Wo.)
Where Have All The Cowboys Gone? (Re-Entry)
  UK 96 06.04.1998 (2 Wo.)
I Don't Want To Wait
  UK 43 01.08.1998 (1 Wo.)
  US 11 01.11.1997 (44 Wo.)
I Believe In Love (als Paula Cole Band)
  DE 96 04.10.1999 (1 Wo.)

Paula Cole (* 5. April 1968 in Rockport, Massachusetts, USA) ist eine US-amerikanische Sängerin. Sie begleitete Peter Gabriel 1993 auf dessen Secret-World-Tour. Ihren größten Solo-Hit hatte sie mit Where Have All The Cowboys Gone. Weitere Hits waren I Don't Want To Wait mit dem sie den Titelsong zur beliebten Jugendserie Dawsons Creek beisteuerte und I Believe In Love.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1993: Harbinger
  • 1997: This Fire
  • 1999: Amen
  • 2007: Courage
  • 2010: Ithaca
  • 2013: Raven

Singles[Bearbeiten]

  • 1997: Where Have All The Cowboys Gone
  • 1998: I Don't Want To Wait
  • 1999: I Believe In Love

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Grammy 1998
    • Bester neuer Künstler (Best New Artist)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. HIT-BILANZ, deutsche Chart Singles 1956-2001 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH
  2. HIT-RECORDS, UK Chart Singles 1950-2000 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH
  3. HIT-GUIDE, US Chart Singles 1950-1999 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH

Weblinks[Bearbeiten]