Paula Cooper Gallery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Paula Cooper Gallery ist eine Kunst-Galerie in New York City, New York, welche im Jahr 1968 gegründet wurde.

Die Galerie ist in erster Linie dafür bekannt, dass sie großen Minimalisten und Konzeptkünstlern beim Start ihrer Karriere geholfen hat. Dies sind unter anderem: Carl Andre, Jennifer Bartlett, Lynda Benglis, Rudolf Stingel, Mark di Suvero, Donald Judd, Sol LeWitt und Cady Noland.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]