Paulinho da Costa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paulinho da Costa

Paulinho da Costa (* 31. Mai 1948 in Rio de Janeiro/Brasilien) ist ein brasilianischer Perkussionist.

Leben[Bearbeiten]

Seine Liebe zur Perkussion entdeckte er bereits im Alter von fünf Jahren, indem er alles ausprobierte, womit man irgendwelche Rhythmen machen kann. Er beherrscht zahlreiche Perkussionsinstrumente. Schon als Junge trat er mit unterschiedlichen Bands auf und ist um die Welt gereist. In den USA angekommen, wurde er mit den neuen brasilianischen Rhythmen, die er mitbrachte, herzlich aufgenommen und ist dort seit 1972 hauptsächlich als Studiomusiker bei den verschiedensten Produktionen tätig.

Als Studiomusiker hat Paulinho da Costa für zahlreiche Größen der Musikszene gespielt, z. B. für Quincy Jones, Al Jarreau (All fly home, Tenderness), Earth, Wind and Fire (I am, Faces) Marcus Miller, Andy Narell, Sting, Madonna, Michael Jackson (Off the wall, Thriller), Diana Krall (Live in Paris). Er war weiterhin bei der Produktion von Film-Soundtracks wie Die Farbe Lila, Saturday Night Fever und Footloose beteiligt.

Weblinks[Bearbeiten]