Paulino Uzcudun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paulino Uzcudun Boxer
Daten
Geburtsname Paolino Uzcudun
Gewichtsklasse Schwergewicht
Nationalität Spanisch
Geburtstag 3. Mai 1899
Geburtsort Regil
Todestag 5. Juli 1985
Stil Linksauslage
Größe 1,78 m
Kampfstatistik
Kämpfe 70
Siege 50
K.-o.-Siege 34
Niederlagen 17
Unentschieden 3

Paulino Uzcudun Eizmendi (* 3. Mai 1899 in Regil; † 5. Juli 1985) war Baske und zählte zu den bedeutendsten spanischen Schwergewichtsboxern.

In den USA war er nur unter seinem Vornamen Paulino bekannt. Er war für sein Kinn und seine Schlagkraft berühmt, an der Boxtechnik mangelte es ihm jedoch.

Zu seinen berühmtesten Gegnern gehören die Weltmeister Joe Louis, Max Schmeling, Primo Carnera, Tommy Loughran und Mickey Walker, denen er unterlag.

Seine bedeutungsvollsten Siege gelangen ihm gegen Max Baer, den er über zwanzig Runden nach Punkten schlug, und Harry Wills, den er durch KO besiegte.

Uzcudun war vor seiner Profikarriere Metzger. Er konnte am Ende seiner Laufbahn auf 50 Siege (davon 34 durch KO) und 17 Niederlagen zurückblicken. Gegen Max Schmeling verlor er 1929 in New York, schaffte 1934 ein schmeichelhaftes Unentschieden in Spanien und verlor am 7. Juli 1935 im Berliner Poststadion. In seinem letzten Kampf 1935 gegen Joe Louis erlitt er seine einzige KO-Niederlage.

Weblinks[Bearbeiten]