Pawel Wassiljewitsch Annenkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pawel Annenkow

Paul Wassiljewitsch Annenkow (russisch Па́вел Васи́льевич А́нненков; * 19. Junijul./ 1. Juli 1813greg. in Moskau; † 8. Märzjul./ 20. März 1887greg. in Dresden) war ein russischer Gutsbesitzer, Publizist sowie Herausgeber der Werke Alexander Puschkins (7 Bde., Petersburg 1855–57), mit Anmerkungen und Materialien zu dessen Biographie, wozu er selbst einen Zeitabschnitt bearbeitete.

Auf seinen langen Auslandsreisen lernte Annenkow auch Karl Marx kennen, der an ihn von Ixelles aus am 28. Dezember 1846 einen Brief (MEW 4, 547–557) schrieb, in welchem er ein damals aktuell erschienenes Buch von Pierre Joseph Proudhon besprach.

Werke[Bearbeiten]

  • „Alexander Sergejewitsch Puschkin in der Epoche Alexanders I.“ (Petersburg 1874)
  • „Reisebriefe über Westeuropa“ (in den „Vaterländischen Annalen“)
  • „Provinzialbriefe“ (im „Zeitgenossen“)
  • „Korrespondenz und Biographie Stankewitschs“ (Moskau 1863)
  • „Erinnerungen und kritische Skizzen“ (3 Bde., Petersb. 1877–81)

Literatur[Bearbeiten]

  • Ánnenkow. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. 6. Auflage. Bd. 1, Bibliographisches Institut, Leipzig 1902–1909, S. 547.
  • Walentin Janin u. a.: Otetschestwennaja istorija: istorija Rossii s drewneischich wremen do 1917 goda : Tom 1. Bolschaja Rossijskaja enziklopedija, Moskau 1994, ISBN 5-85270-076-2. S. 86-87. (russisch)