Pediocactus knowltonii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pediocactus knowltonii
Pediocactus knowltonii Exemplar in Blüte im Grenzgebiet von Colorado und New Mexico

Pediocactus knowltonii Exemplar in Blüte im Grenzgebiet von Colorado und New Mexico

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Pediocactus
Art: Pediocactus knowltonii
Wissenschaftlicher Name
Pediocactus knowltonii
L.D.Benson

Pediocactus knowltonii ist eine Pflanzenart der Gattung Pediocactus in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton knowltonii'' ehrt Fred Gastman Knowlton, der die Art entdeckte. Englische Trivialnamen sind „Knowlton’s Cactus“, „Knowlton's Pincushion Cactus“ und „Thimble Plains Cactus“

Beschreibung[Bearbeiten]

Der kugelförmige bis oval wachsende Pediocactus knowltonii erreicht Wuchshöhen von 1 bis 5 cm und Durchmesser von 1 bis 3 cm. Die rosafarbenen, glockenförmigen Blüten weisen eine Länge und einen Durchmesser von 1,5 bis 2,5 cm auf.

Geophytische Merkmale wie auch bei anderen Vertreter der Sektion Pediocactus (Pediocactus paradinei) und der Sektion Rhytidospermae (Pediocactus bradyi und Subspezies) werden deutlich. Er ist die seltenste, kleinste und evolutionär am weitesten entwickelte Art der Gattung. Das Vorkommen ist begrenzt und zugleich das kleinste der USA.

Pediocactus knowltonii ist bei trockenem Stand winterhart bis minus 20 °C. Die wurzelechte Kultivierung in Europa ist möglich. Pediocactus knowltonii ist bedroht und wurde in den Anhang I des Washingtoner Artenschutzabkommens zum Schutz gefährdeter Arten aufgenommen.[1]

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Pediocactus knowltonii wächst im Grenzgebiet von Colorado und New Mexico endemisch in der Great Basin Wüste auf kiesigem Boden in lichten Nadelgehölzen in Höhenlagen von etwa 2000 Meter. Vergesellschaftet ist diese Art oft mit Echinocereus fendleri, Echinocereus triglochidiatus, Escobaria vivipara und Opuntia polyacantha.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1960 durch Lyman David Benson.[2]

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Critically Endangered (CR)“, d.h. als vom Aussterben bedroht geführt.[3]

Bilder[Bearbeiten]

Pediocactus knowltonii:

Literatur[Bearbeiten]

  • Fritz Hochstätter (Hrsg.): An den Standorten von Pediocactus und Sclerocactus. Selbstverlag, 1989.
  • Fritz Hochstätter (Hrsg.): To the habitats of Pediocactus and Sclerocactus. Englisch. Selbstverlag, 1990.
  • Fritz Hochstätter (Hrsg.): The Genera Pediocactus, Navajoa, Toumeya. Englisch. Selbstverlag, 1995.
  • Fritz Hochstätter (Hrsg.): The Genera Pediocactus, Navajoa, Toumeya. Englisch mit deutscher Zusammenfassung. Selbstverlag, 2007, ISBN 978-3-000212444.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. F. Hochstätter: The Genera Pediocactus, Navajoa, Toumeya. 2007, S. 39–40, Fotomaterial S. 198–207, Erstbeschreibung S. 301–303, S. 276–279, S. 355.
  2. Cactus and Succulent Journal. Band 32, Nummer 6, 1960, S. 193.
  3. Pediocactus knowltonii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Butterworth, C. & Porter, J.M., 2010. Abgerufen am 29. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pediocactus knowltonii – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien